Neuigkeiten

Mit „Flemming erleben“ bestens informiert

04.12.2019 | Mit flemming-erleben.de hat die Flemming Dental Gruppe eine umfassende Online-Plattform für Patienten und Interessierte gelauncht. Die neue Website umfasst ein breites Spektrum an Themen. Zu verständlich aufbereiteten Mundgesundheits- und Pflegeinhalten können sich Patienten über das Flemming Produktportfolio informieren.

Mit flemming-erleben.de hat die Flemming Dental Gruppe eine umfassende Online-Plattform für Patienten und Interessierte gelauncht. Die neue Website umfasst ein breites Spektrum an Themen. Zu verständlich aufbereiteten Mundgesundheits- und Pflegeinhalten können sich Patienten über das Flemming Produktportfolio informieren.

Abgesehen von hilfreichen News bietet das neue Portal den Zahnarztfinder. Einfach Postleitzahl sowie Ort eingeben, und nach nur einem Klick eine Auswahl von Zahnärzten mit Flemming-Service aus dem gewählten Umkreis erhalten. Präzise auf einer Karte dargestellt, fällt das Finden des passenden Zahnarztes in der Nähe nicht schwer.

Flemming-erleben.de versteht sich als Lotse durch den Dentalkosmos. Dazu verlinkt die Website auch auf Themen wie Zahnersatzfinanzierung, Patientenstories sowie Wissenswertes rund um Ästhetik und Materialien. Verständlich aufbereitete Videos erlauben einen Blick hinter die Kulissen eines Zahnlabors und lassen die Zahnersatz-Spezialisten persönlich zu Wort kommen.

Sie sind neugierig geworden?

Besuchen Sie www.flemming-erleben.de.

NEU: Flemming Kundenportal - Jetzt registrieren und gewinnen

17.05.2019 | Kostenvoranschläge, Rechnungen und zahlreiche Serviceleistungen auf einen Blick – unkompliziert und übergreifend mit dem neuen Flemming Kundenportal. Reduzieren Sie Ihren administrativen Arbeitsaufwand und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden.

Kostenvoranschläge, Rechnungen und zahlreiche Serviceleistungen auf einen Blick – unkompliziert und übergreifend mit dem neuen Flemming Kundenportal. Reduzieren Sie Ihren administrativen Arbeitsaufwand und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden.

Schluss mit dem zeitaufwändigen Log-In Datenwirrwarr für Produktinformationen, Services und Veranstaltungen aller drei Flemming Unternehmen. Durch das neue Kundenportal profitieren Sie sowohl von bewährten als auch neuen Tools mit nur einem zentralen Zugang. Dank Ihres persönlichen Log-Ins sind Ihre Praxisdaten bereits vorausgefüllt. Das spart Zeit und Nerven. Denn wiederkehrende Praxisabläufe oder auch die Kommunikation zwischen Praxis und Labor sollten nicht zur Herausforderung werden, sondern werden mithilfe des neuen Kundenportals deutlich vereinfacht und optimiert.

Ihre Vorteile mit dem Flemming Kundenportal

Alle drei Marken unter einem Dach - von Flemming Dental, über Flemming International bis hin zu Flemming Tec - diese Service-Tools erwarten Sie:

  • Auftragsübersicht

Bis zu 12 Monate hinweg können Sie ab dem Zeitpunkt der Registrierung Ihre Kostenvoranschläge, laufende Arbeiten und Rechnungsbelege einse­hen und die PDF und XML-Dateien herunterladen.

  • Kostenvoranschlag

Vorbei die Zeiten in denen Adressdaten immer wieder neu eingetra­gen werden müssen. Mit Ihrem individuellen Log-In sind Ihre Daten bereits hinterlegt. Per Mausklick wird das KV Formular direkt in die Abrechnungsabteilung Ihres Flemming Labors geschickt.

  • Auftrag

Genau wie beim KV-Formular entfällt das lästige Eintragen Ihrer Praxisdaten wie Name und Adresse. Nach dem Ausfüllen einfach auf „Drucken“ klicken, unterschreiben und der Ar­beit beilegen. Fertig.

  • Online Preisrechner

Sie benötigen schnell ein Vergleichsangebot? Mit dem Flemming International Online Preisrechner können Sie den Preis sofort ermitteln und an den Patienten weitergeben.

  • Downloadcenter

Das Downloadcenter bietet ein breites Portfolio aller Flyer & Broschüren der drei Flemming Marken – Flemming Dental, Flemming International und Flemming Tec.

  • Veranstaltungen

Eine Übersicht über alle in Ihrer Region stattfinden Ver­anstaltungen, mit direkter Verlinkung auf die Flemming Website.

  • Mein Profil

Legen Sie hier Ihr individuelles Passwort fest oder ändern Sie Ihre Anschrift. Sie wollen eine andere Empfänger-E-Mailadresse für Ihre Rechnungen hinterlegen? Kein Problem, hier können Sie Ihre Anpassungswünsche übermitteln.

  • Kontakt

Sie haben Rückfragen zu einem KV oder einer laufenden Arbeit? Bereits vorgegliederte Themengebiete bringen jede Anfrage ohne Umwege zum richtigen Ansprechpartner.

  • Abholung beauftragen

Abholungen beauftragen leicht gemacht. Mit nur einem Klick wird Ihr Flemming Labor per E-Mail über Ihren Abholwunsch informiert. Diesen können Sie dank der hinterlegten Öffnungszeiten des Labors perfekt terminieren.

  • COMPLEO Guide

Sie haben Fragen zur richtigen Materialauswahl im Bereich des festsitzenden Zahnersatzes? Kein Problem, mit dem bereits bekannten COMPLEO Guide erhalten Sie   im Handumdrehen das passende COMPLEO Produkt als Empfehlung für Ihre Behandlung.

  • Produktkatalog

Der Produktkatalog erklärt Befunde, Versorgungsmöglichkeiten und Produkteigen­schaften in patientenorientierter Sprache und dient somit als perfekte Unterstützung in Ihrer Patientenberatung.

  • IOS Angebot

Interesse an einem Intraoralscanner? Neben allen nötigen Informationen können Sie mit Hilfe des IOS Formulars ganz unverbindlich ein individuelles Angebot anfordern.

 

Sie wollen Ihre Arbeitsprozesse in der Praxis optimieren und Ihre wertvolle Zeit effektiver nutzen? Dann registrieren Sie sich jetzt im neuen Flemming Kundenportal unter www.flemming-kundenportal.de. Die ersten 50 registrierten Praxen erhalten ein Geschenk!

Sie haben Anmerkungen oder Fragen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Digital neu denken

09.01.2019 | Vom Intraoralscan zum gedruckten Modell
Flemming Tec workflow Darstellung

Für Jens Bünemann (Flemming Dental Tec) ist die Antwort klar: Die Integration des digitalen Workflows in der Zahnarztpraxis bedarf abgestimmter Prozesse. Seit Jahren ist Flemming Tec auf digitale Abläufe spezialisiert. Mit dieser Erfahrung unterstützt das Unternehmen deutschlandweit Zahnärzte beim Etablieren des digitalen Workflows – vom Kauf des Intraoralscanners über den Support bis zum Endprodukt, den Zahnersatz.

Digitales Mindset: Von A (Abformung) bis Z (Zahnersatz)
Scanner für die intraorale 3D-Datenerfassung haben ihre Präzision und Genauigkeit bewiesen. In vielen Studien wurde validiert, dass die Genauigkeit der meisten Intraoralscanner (z. B. TRIOS 3, 3Shape) zumindest identisch mit der klassischen Präzisionsabformung ist (z. B. Ender & Mehl, 2011, Baresel et. al. 2015). Gegenüber der Alginat-Abformung ist die digitale Erfassung überlegen. Für den Zahnarzt stellt sich also nicht die Frage, ob ein Intraoralscanner in der Praxis eingesetzt werden soll, sondern auf welchem Weg die Technologie einfach etabliert werden kann.
Flemming Tec hat Antworten. „Es geht nicht primär um den Kauf des Gerätes, sondern um das Verstehen der veränderten Prozesskette, die der Intraoralscanner mit sich bringt,“ sagt Jens Bünemann. Der Ersatz der klassischen Abformung ist Grundintention aller Intraoralscanner. Doch es geht um viel mehr, z. B. bei der Anamnese und Diagnostik. Kontaktbeziehungen, Bewegungsmuster und Dysfunktionen sind darstellbar, Verlaufskontrollen geben Aufschluss über pathologische Veränderungen. Bei richtiger Integration des Intraoralscans wird gerade der 3Shape TRIOS mit seinen vielen Software-Zusatzfunktionen zum unverzichtbaren Helfer in der Praxis – auch im Beratungsgespräch mit dem Patienten. Die Spezialisten von Flemming Tec begleiten den Zahnarzt mit digitaler Expertise und zahntechnischem Know-how. „Am Ende wollen wir alle einen passenden Zahnersatz. Im digitalen Workflow ist der Weg effizienter und präziser. Fehleranfällige Umkehrprozesse entfallen.“

Das gedruckte Modell
Wird ein physisches Modell benötigt, bietet der 3D-Druck hohes Potenzial. Flemming Tec arbeitet mit 3D-Präzisionsdruckern, die für dentale Indikationen konzipiert sind. „Modelle sind die Königsdisziplin des 3D-Drucks“, betont Jens Bünemann. „Insbesondere bei Stumpfmodellen wird höchste Genauigkeit gefordert.“ Diese obliegt der Expertise des Anwenders; „Einfach den Knopf drücken!“ reicht nicht. Wie bei der Frästechnologie müssen Prozesse validiert, angepasst und beherrscht werden. „Drucken, vermessen, Abweichungen evaluieren, Rückschlüsse ziehen, Strategien anpassen … – wir haben uns intensiv mit dem 3D-Druck auseinandergesetzt, um höchste Präzision zu gewährleisten. Erst dann haben wir den Modelldruck im Laborablauf etabliert.“

Und warum das alles? Weil der digitale Workflow in der Prothetik und der KFO ganz sicher die Zukunft sein wird!

Fazit
Die Praxis digitalisieren, ist eine Seite der Medaille; in neuen Prozessen denken, ist die andere Seite. Dem Zahnarzt bietet Flemming Tec deutschlandweit langfristige Unterstützung beim Etablieren digitaler Prozesse im prothetischen Arbeitsalltag. Die fundierten Schulungen sowie vielen Tipps und Tricks rund um den Einsatz des Intraoralscanners basieren auf Erfahrung und Spezialisten-Wissen. Zahnärzte profitieren von einem einfachen und reibungslosen Einstieg in die schöne digitale Welt.

Flemming wünscht frohe Weihnachten!

17.12.2018 | Wir danken Ihnen für die angenehme Zusammenarbeit in 2018 und wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Weihnachten und geruhsame Feiertage!
Abstrakte Weihnachtslandschaft

Sehr geehrte Zahnärztinnen und Zahnärzte,
liebe Kundinnen und Kunden,

wir danken Ihnen für die angenehme Zusammenarbeit in 2018 und wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Weihnachten, geruhsame Feiertage und für das neue Jahr Gesundheit, Glück und viel Erfolg!

Ihr Flemming Dental Team

Öffnungszeiten während der Weihnachtsfeiertage

16.11.2018 | Gern möchten wir Sie schon jetzt auf unsere Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester hinweisen.
Winterlandschaft

Liebes Praxisteam,

gern möchten wir Sie schon jetzt auf unsere Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester hinweisen.

Unser Labor bleibt am 24. Dezember 2018 und am 31. Dezember 2018 geschlossen. An den dazwischen liegenden Werktagen sind wir wie folgt für Sie da:

Donnerstag, 27. Dezember 2018 8:00 – 16:00 Uhr
Freitag, 28. Dezember 2018 8:00 – 13:00 Uhr

Bitte berücksichtigen Sie die abweichenden Öffnungszeiten bei Ihrer Planung.

Ihr Flemming Team Döbeln

Öffnungszeiten während der Weihnachtsfeiertage

07.11.2018 | Gern möchten wir Sie schon jetzt auf unsere Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester 2018 hinweisen.
Weihnachtsbild

Liebes Praxisteam,

gern möchten wir Sie schon jetzt auf unsere Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester hinweisen.

Unser Labor bleibt am 24. Dezember 2018 und am 31. Dezember 2018 geschlossen. An den dazwischen liegenden Werktagen sind wir wie folgt für Sie da:

Donnerstag, 27. Dezember 2018 8:00 – 16:00 Uhr
Freitag, 28. Dezember 2018 8:00 – 13:00 Uhr

Bitte berücksichtigen Sie die abweichenden Öffnungszeiten bei Ihrer Planung.

Ihr Flemming Team Leipzig

Formen Sie noch oder scannen Sie schon?

18.10.2018 | Viele Patienten empfinden die herkömmliche Abformung beim Zahnarzt als Tortur, denn sie ist nicht nur unangenehm, sondern löst bei vielen auch einen Würgereflex aus.

Wir empfehlen Intraoralscanner für einen digitalen Abdruck. Nicht nur der Patient profitiert von dem Verfahren, auch die Zahnarztpraxis: Farbnahmen am PC sind möglich, für weitere Behandlungen kann der Scan archiviert oder mit neueren Aufnahmen abgeglichen werden, und auch die Kommunikation zwischen Praxis und Dentallabor wird erleichtert.

Wir empfehlen deshalb nicht nur, wir verkaufen auch Intraoralscanner. Sichern Sie sich 2.000 EURO Rabatt beim Kauf eines 3Shape TRIOS 3 Color oder eines 3Shape TRIOS 3 Wireless Intraoralscanners über Flemming Dental. Der Rabatt wird auf den Netto-Gerätepreis gewährt und gilt für die Varianten Move, Cart und Pod; die 3Shape TRIOS Mono Modelle sind ausgeschlossen. Die Kauf-Bestellung muss bis 31. Dezember 2018 erfolgt sein; es gilt das Auftragsdatum der Praxis auf dem Bestellformular. Der Rabatt kann nicht mit anderen Angeboten von 3Shape oder Flemming Dental kombiniert werden.

Sehen Sie selbst, wie einfach Intraoralscanning funktioniert und welche Vorteile es bietet, auf unserem Video-Blog Flemming erleben, dem Informationskanal für alles rund um den Zahnersatz. Ihre Patienten werden begeistert sein!

Flemmings einzigartiges Scanspray-Verfahren erhält europäisches Patent

14.09.2018 | Nicht nur praktische Hilfen für den Zahnarztalltag, sondern auch Neuentwicklungen im Bereich der Zahntechnik werden bei Flemming Dental erfunden:
Scanspray-Verfahren

Dank Bernd Deichmann, Leiter Produktion im Flemming Tec in Leipzig, konnte sich Flemming Dental kürzlich über die Erteilung eines europäischen Patents für ein neuartiges Scanspray-Verfahren freuen. Bernd Deichmann erfand das Spray im Rahmen der Entwicklung des Flemming Soft Teleskops.

Für die Standardisierung des CAD/CAM-Herstellverfahrens der Doppelkronen war es erforderlich, Fehler und Ungenauigkeiten bei der Entspiegelung der Primärkronen zu minimieren. „Deshalb haben wir ein Scanspray entwickelt, das sich mittels Airbrush-Technik applizieren lässt und über eine optimierte Korngrößenverteilung verfügt“, erläutert Bernd Deichmann seine Erfindung. „Mit unserem Scanspray erzielen wir eine Entspiegelung von rund 10 µm und eine sehr gleichmäßige Schicht. Herkömmliche Scansprays erreichen im Vergleich dazu Schichtstärken von bis zu 90 µm, was bei der Digitalisierung der Primärkronen Ungenauigkeiten verursachen kann.“

Nicht nur unsere Wettbewerber sind interessiert, dieses Scanspray bei uns zu erwerben, auch die Patentbehörde ist begeistert und hat die Erfindung nun patentiert. Die Flemming Gruppe ist stolz, so engagierte und begabte Techniker zu ihren Kollegen zählen zu dürfen, und freut sich über den Erhalt eines weiteren Patents.

Flemming Tec sponsert auch das neue iBook „Dentale Keramiken“

16.08.2018 | Flemming Tec hat die ersten beiden Ausgaben der digitalen Fachbuchreihe „Werkstoffkunde-Kompendium“ für Zahnmedizin und Zahntechnik gesponsert.
Screenshot_iBook_2

In der iBook-Reihe vermitteln die Autoren Martin Rosentritt, Annett Kieschnick, Sebastian Hahnel und Bogna Stawarczyk Grundlagenwissen zu modernen Materialien aus der Dentalbranche. Zwei iBooks der Reihe sind bereits im Apple iBook-Store erhältlich: Das erste befasst sich mit dem Werkstoff Zirkonoxid, im gerade erschienenen zweiten iBook geht es um dentale Keramiken.

Videos, Tabellen und Abbildungen verschaffen dem User einen fundierten Einblick. Schritt für Schritt wird der gesamte Herstellungsprozess in verständlicher Sprache dargestellt – von der Materialwahl bis zur Politur. Um den Haupttext so einfach wie möglich zu halten, wurde bewusst auf detaillierte Erläuterungen verzichtet. Bei Bedarf können diese jedoch über Icons abgerufen werden. Ein ausführliches Glossar begleitet den Leser außerdem durch das gesamte Buch und beantwortet viele Fragen. Wer möchte, kann sein Wissen anschließend durch eine eingebaute Lernfunktion überprüfen.

Weitere Informationen: www.werkstoffkunde-kompendium.de

Flemming Dental wird grün!

16.07.2018 | Ab sofort fährt das Labor Flemming Dental Hamburg nachhaltig und umweltfreundlich: Am 29. Mai 2018 wurde das erste Elektroauto, ein VW e-Golf, in die Botenfahrzeugflotte übernommen.
e-Golf-Botenfahrzeug-Hamburg

Dank des Hamburger Projekts „Wirtschaft am Strom“ wird der zweijährige Leasingvertrag von der Stadt gefördert, womit der e-Golf sogar günstiger fährt als die anderen fünf Botenfahrzeuge der Hamburger Flotte. Wenn das Pilotprojekt ein Erfolg wird, sollen weitere Elektrofahrzeuge folgen.

Zur Flemming Dental Gruppe zählen 36 Dentallabore, die ihren Sitz in Artern, Aschersleben, Bad Segeberg, Berlin, Bochum, Bonn, Bremen, Dautphe, Döbeln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Freital, Gera, Hamburg, Hannover, Hauneck, Hennigsdorf, Ingolstadt, Jever, Krefeld, Königs Wusterhausen, Leipzig, Lübeck, Mainz-Kastel, Michelstadt, Moringen, Neuruppin, Nürnberg, Osnabrück, Rosdorf, Rostock, Schleswig, Siegen, Unna, Waren und Wolfsburg haben. Deutschlandweit sind 142 Botenfahrzeuge für einen Abhol- und Auslieferungsservice von Zahntechnik-Produkten im Einsatz.

Machen Sie Ihre Praxis zur Marke

13.06.2018 | Unter dem Motto „Dentale Wissenswelt – time to connect“ geht die Flemming Roadshow ab Herbst auf Tour durch sechs deutsche Städte. An Bord: Antonia Montesinos, namhafte Referentin zu den Themen Unternehmens- & Praxiskultur, Ressourcenmanagement und Work-Life-Balance.

Die vierstündigen Seminare finden jeweils an einem Mittwoch- oder Freitagnachmittag statt. Jeweils 30 Teilnehmer können sich dann aus erster Hand darüber informieren, welche Megatrends die Branche heute bewegen und wie sie mit ihrer Praxis auf den ausgelösten Wandel (Digitalisierung, Werte, Demografie, Globalisierung) sinnvoll und gewinnbringend reagieren können. Setzen Sie zum Beispiel zukunftsweisende Impulse zur Mitarbeiter- sowie Patientenbindung ein. Neugierig? Dann melden Sie sich an und werden Sie Teil von etwas Großartigem! It’s time to connect!

Unsere Veranstaltungsorte:

22.08.2018 Einbeck
31.08.2018 Frankfurt am Main
05.09.2018 Leipzig
07.09.2018 Hamburg
19.09.2018 Hohensyburg
21.09.2018 Ingolstadt

Weitere Information und Anmeldung unter: https://www.flemming-dentale-wissenswelt.de/

Haben Sie schon unseren kostenlosen Demo-Scan genutzt?

08.05.2018 | Wir bieten allen Zahnarztpraxen ab sofort kostenlose Demo-Scans mit einem 3Shape TRIOS® Intraoralscanner an. Vereinbaren Sie mit Ihrem Flemming Labor vor Ort einen Termin oder kontaktieren Sie unseren IOS-Experten Andjelko Menjak unter der Nummer: 0800 522 67 01.
Demo Scan mit Flemming

Sie sind nicht alleine bei der Implementierung digitaler Lösungen und der daraus folgenden Prozessumstellung. Wir unterstützen Sie bei der Anpassung des Workflows und stehen Ihnen auch sonst bei allen Fragen und Problemen beratend zur Seite. Nicht nur beim Kauf und der Installation, sondern vor allem darüber hinaus: Wir bieten Service, Training und Support für Sie und Ihr Praxisteam.

Genießen Sie die Freiheit des kabellosen intraoralen Scannens mit den Geräten der Reihe 3Shape TRIOS® 3 Wireless. Neu ab Sommer 2018 ist die Move-Ausführung. Das flexible System, das einen 3Shape TRIOS® Intraoralscanner, einen Touchscreen-Monitor sowie einen leistungsstarken PC beinhaltet, ermöglicht in jeder Behandlungssituation eine optimale Ausrichtung des Bildschirms, sodass Sie als Zahnarzt/in Ihre Patienten stärker einbinden und bereits während der Behandlung über den Fortschritt auf dem Laufenden halten können. Neben der neuen Move-Variante bieten wir Ihnen auch die bewährten Ausführungen Cart und Pod sowie Einsteigermodelle ab 19.000 €.

Wie wird eigentlich Zahnersatz hergestellt?

16.03.2018 | Diese und andere Fragen beantwortet der neue „Flemming erleben“-Blog.

Protagonistin ist Diana Huth, die selbst eine Zahnkrone braucht und deshalb nach Alternativen sucht: Welche Möglichkeiten gibt es, welche Materialien stehen zur Auswahl, was ist die beste Lösung. Um das herauszufinden, besucht sie verschiedene Dentallabore und fragt nach: Was kostet eine Zahnkrone, was hat es mit der CAD/CAM-Fertigung auf sich, welche Vorteile bietet Intraoralscanning und vieles mehr. Dabei stehen ihr die Flemming Dental-Experten Rede und Antwort und geben persönlich einen Blick hinter die Kulissen von Flemming. Die 35 Meisterlabore haben jahrzehntelange Erfahrung in der Dentalbranche und stehen deutschlandweit Zahnärzten und Patienten bei der individuellen Behandlung vor Ort zur Seite.

Hier geht’s zum Blog: www.flemming-erleben.de

Flemming Dental Hennigsdorf spendet für den guten Zweck

20.02.2018 |

Flemming Dental Hennigsdorf spendete im Dezember letzten Jahres an "Die Arche" christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.  in Reinickendorf. Am 04. Januar 2018 wurde der Spendencheck feierlich von Stefan Kutzner (Niederlassungsleiter Hennigsdorf) und Silvia Schmieder (stellvertr. Niederlassungsleiterin/Praxisbetreuung Hennigsdorf) an die „Arche“ überreicht.  Die „Arche“ ist ein Zufluchtsort für sozial benachteiligte Kinder in Berlin, wo Kinder ein kostenloses Mittagessen, schulische Förderung sowie sinnvolle Freizeitangebote erhalten. Eröffnet wurde das Gebäude mit Unterstützung von Mario Barth und der Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“.

Auch 2018 unterstützt Flemming Dental ÄRZTE HELFEN e.V. in Gambia

19.02.2018 | Der Gang zum Zahnarzt ist für uns in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Nicht so im westafrikanischen Gambia, wo die zahnmedizinische Versorgung sehr unterentwickelt ist. Dort ist ein Zahnarztbesuch eher die Ausnahme und nur für einen sehr kleinen Teil der Bevölkerung überhaupt möglich.
Aerzte Helfen Flemming Dental Dr.Kebe

Der Verein ÄRZTE HELFEN e.V. hat deswegen das Hilfsprojekt TEETH angestoßen und zwei Zahnarztpraxen in Gambia errichtet. Seit einigen Jahren gibt es dort zwei feste Mitarbeiter: Dr. Kebe (Zahnarzt) und Bintou Chorr (zahnmedizinische Assistentin). Denn neben der Behandlung der Patienten ist die Aus- und Weiterbildung des medizinischen Personals ein wichtiger Aspekt, um eine adäquate zahnmedizinische Versorgung zu gewährleisten. Mehr Informationen zum Projekt unter: www.aerzte-helfen.de.

Flemming Tec ist Sponsor des ersten iBooks für Werkstoffkunde

09.01.2018 | Seit November 2017 ist das erste digitale Fachbuch „Zirkonoxid“ aus der Reihe „Werkstoffkunde-Kompendium“ der Autoren Martin Rosentritt, Annett Kieschnick, Sebastian Hahnel und Bogna Stawarczyk im Apple iBook-Store erhältlich und vermittelt die Grundlagen moderner Materialien aus der Dentalbranche.
Zirkon

Aktuell dreht sich alles rund um „Zirkonoxid“, in den nächsten Monaten werden aber nach und nach weitere Materialien hinzugefügt. Dem Nutzer werden so auf spielerische Art fundierte Aspekte der Werkstoffkunde durch Videos, Tabellen und Abbildungen nahegebracht. Schritt für Schritt wird der gesamte Herstellungsprozess in verständlicher Sprache dargestellt – von der Materialwahl bis zur Politur. Um den Haupttext so einfach wie möglich zu halten, wurde bewusst auf detaillierte Erläuterungen verzichtet. Bei Bedarf können diese jedoch über Icons abgerufen werden. Ein ausführliches Glossar begleitet den Leser außerdem durch das gesamte Buch und beantwortet viele Fragen.

Ihr Wissen können die Nutzer anschließend durch eine eingebaute Lernfunktion überprüfen. Die Kosten für das iBook betragen einmalig 2,99 Euro, danach können die Informationen überall und jederzeit auf einem MacOS-Endgerät (iPad, iPhone, MacBook, iMac) abgerufen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.Werkstoffkunde-Kompendium.de

30.000 Euro für den guten Zweck

19.12.2017 | Spenden statt Geschenke – so lautet seit einigen Jahren zur Weihnachtszeit das Motto einiger Flemming Dental Labore. Über Spenden in Höhe von insgesamt 30.000 Euro konnten sich dieses Jahr 16 Vereine und gemeinnützige Institutionen freuen. „Anstelle der üblichen kleinen Weihnachtspräsente an Kunden möchten wir etwas Größeres bewegen", so Tobias Kiesewetter, Geschäftsführer der Flemming Dental GmbH. „Die Flemming Dental Labore wählen eine lokale Einrichtung aus, die sich für die Belange sozial oder gesundheitlich benachteiligter Menschen einsetzen. So unterstützen wir zahlreiche Institutionen vor Ort.“

Bad SegebergDie Muschel e.V. Bad Segeberg - ambulanter Kinder und Jugendhospizdienst

Hier werden Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien unterstützt und begleitet und finden Trost in einer schwierigen Lebenslage.

BerlinFreundeskreis die Arche Berlin e.V. (Stichwort „Kinder in Berlin“)

Kinder aus sozial schwachen Berliner Familien erhalten hier eine liebevolle Betreuung, z.B. eine kostenlose warme Mahlzeit am Tag, Freizeitangebote, Unterstützung bei ihren Hausaufgaben oder auch individuelle Nachhilfe.

BremenKinderhospiz Löwenherz e.V.

Kinder sowie junge Erwachsene mit tödlich verlaufenden Krankheiten, bei denen eine Heilung nach dem Stand der Medizin ausgeschlossen ist, erhalten hier einen Zufluchtsort und begleitende Unterstützung auf ihrem letzten Lebensweg.

HamburgRadio Hamburg Spendenmarathon „Hörer helfen Kindern e.V.

Radio Hamburg Hörer helfen mit ihrer Spende Kindern aus Hamburg mit den unterschiedlichsten Schicksalen und ermöglichen ihnen „kleine“ Träume. Gespendet werden kann direkt per Telefon, online oder persönlich.

Hennigsdorf"Die Arche" christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. (Reinickendorf)

Die Arche ist ein Zufluchtsort für sozial benachteiligte Kindern in Berlin, wo Kinder ein kostenloses Mittagessen, schulische Förderung sowie sinnvolle Freizeitangebote erhalten. Eröffnet wurde das Gebäude mit Unterstützung von Mario Barth und der Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“.

IngolstadtHollerhaus Ingolstadt - Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. Ingolstadt

Im Hollerhaus Ingolstadt steht der Mensch im Mittelpunkt. Menschen mit Behinderungen werden hier dabei unterstützt ein möglichst selbstbestimmtes Leben in angemessener Lebensqualität zu führen.

JeverKiwanis-Club Wilhelmshaven-Friesland e.V.

Kiwanis ist eine weltweite Service-Organisation, die sich für das Wohl der Gemeinschaft, insbesondere von Kindern einsetzt. Der Verein hilft dort, wo andere Organisationen nicht ausreichend oder nicht schnell genug helfen und eingreifen können.

Königs Wusterhausen: Die Tafel Königs Wusterhausen

Die Tafel Königs Wusterhausen wurde im Mai 2005 gegründet und gehört dem Bundesverband Deutscher Tafeln e. V. an.

LübeckWeihnachtsaufführung „Räuber Hotzenplotz“ für benachteiligte Kinder des Lübecker Theaters

Kinder, die sich sonst keinen Theaterbesuch leisten können, erhalten die Möglichkeit, das Theaterstück „Räuber Hotzenplotz“ im Lübecker Theater zu besuchen.

NordrheinDeutsche Kinderkrebsstiftung – SyltKlinik

Die SyltKlinik ist ein modernes Reha-Zentrum für Familien mit einem krebskranken Kind. Ein Team aus Ärzten, Psychologen, Therapeuten, Pädagogen und Mitarbeitern des Servicebereiches hilft den Familienmitgliedern durch eine ganzheitliche, individuelle Behandlungsphilosophie, sich zu erholen und gestärkt zurück ins Leben zu gehen.

OsnabrückOsnabrücker Kindertafel

Die Osnabrücker Kindertafel unterstützt Kinder aus sozialschwachen Familien und liefert täglich Pausenbrote und andere Lebensmittel an 13 Osnabrücker Schulen.

RosdorfTour der Hoffnung

Radeln für den guten Zweck – durch eine aktive Teilnahme an einmal jährlich stattfindenden Fahrradtouren und Spenden wird die Krebsforschung unterstützt. Dabei sollen neue Behandlungskonzepte erarbeitet sowie die pflegerische und psychosoziale Betreuung krebskranker Kinder verbessert werden.

RostockDas Hospiz am Klinikum Südstadt Rostock

Seit über 15 Jahren erhalten Menschen, die zu Hause nicht mehr ausreichend versorgt werden können, in der Klinik Südstadt einen Ort und individuelle Unterstützung am Lebensende.

SchleswigRSH hilft-helfen Stiftung

„Zusammen sind wir Schleswig-Holstein“, so lautet der Leitspruch von R.SH (Radio Schleswig-Holstein). Die R.SH hilft helfen-Stiftung organisiert regelmäßig Spendenaktionen und setzt sich gemeinsam mit seinen Hörern für zahlreiche soziale und gemeinnützige Projekte in Schleswig-Holstein ein.

WarenSportsponsoring für die Grundschule am Papenberg

„In der Grundschulzeit werden die Weichen für die Zukunft der Kinder gestellt“, so der Slogan der Grundschule am Papenberg. In der Grundschule Papenberg werden insbesondere Kinder mit anfänglichen Lernschwierigkeiten von qualifizierten Sonderpädagogen gefördert.

WolfsburgHospizarbeit Region Wolfsburg e.V.

Der 1995 gegründete Verein setzt sich dafür ein, einen Ort zu schaffen, wo schwer- und unheilbar kranke Menschen sich wohlfühlen und die letzte Lebensphase in Frieden, Gelassenheit und ohne Ängste erleben können.

Bringen Sie Licht ins Dunkel!

13.11.2017 | Profitieren Sie von den Serviceleistungen von Flemming Plus im Bereich Fortbildungen, damit Ihre Mitarbeiter stets top informiert sind! Denn auch die Dentalbranche bleibt von unzähligen Neuerungen im Gesundheitssektor und einer kontinuierlichen Anpassung der Gebührenordnung nicht verschont.

Flemming Plus bietet in Kooperation mit der staatlich anerkannten und zertifizierten Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen® ein hochwertiges Fortbildungsangebot an. Alle Kurse sind IHK geprüft und werden staatlich gefördert. Die Referenten verfügen über langjährige Praxiserfahrung und bereiten Ihr Praxisteam optimal auf die Anforderungen einer modernen Zahnarztpraxis vor. Im Angebot sind praxisnahe Fachkurse in Workshop-Atmosphäre in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m. Leider gibt es derzeit hierzu keine Termine.

Weitere Informationen zu Flemming Plus und der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen® finden Sie hier.

IOS Roadshow: Intraorales Scanning leicht gemacht

04.09.2017 | Auf der IOS Roadshow 2017 ermöglicht Flemming Dental Zahnärztinnen und Zahnärzten an sieben Standorten in Deutschland einen einfachen Einstieg in die digitale Abformung. In den Seminaren stellen die Referenten PD Dr. Sven Rinke, M.Sc., M.Sc., und Dr. Andreas Adamzik, M.Sc., klinische Studien zum Intraoralscanning vor, informieren über Indikationen auf wissenschaftlicher Basis und berichten aus erster Hand über Wirtschaftlichkeitsaspekte und den Prozess der Integration in die Praxis. Abschließend kann sich jeder Teilnehmer am Scanner ausprobieren. Für die Teilnahme werden unter Berücksichtigung der Leitlinien von BZÄK / DGZMK vier Fortbildungspunkte angerechnet. Die Teilnahmegebühr beträgt 49,- EURO p. P. zzgl. MwSt.

Moderne, computergestützte Produktionsverfahren sind in der Herstellung von Zahnersatz nicht mehr wegzudenken. Auch intraorale Scansysteme (IOS) finden zunehmend mehr Akzeptanz in der zahnärztlichen Praxis. Die Liste der Vorteile ist lang und reicht von hoher Präzision und erhöhtem Patientenkomfort bis hin zu Zeitersparnis und geringeren Kosten. Je nach Praxis können sich durch die Entscheidung, auf den digitalen Workflow umzusteigen, ganz unterschiedliche Fragen ergeben. Welcher Scanner passt zu mir? Wer installiert das Gerät? Wie harmonieren die Daten mit der Hardware meines Dentallabors? Die IOS-Experten von Flemming Dental unterstützen Zahnarztpraxen bei allen Fragen und Problemen und bieten Beratung, Installation und Support in einem.

IOS Roadshow Termine:
20. September 2017 Flemming Dental Rosdorf: Georg-August-Universität, Hörsaal 01/02, Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen
22. September 2017 Flemming Dental Berlin: Germaniastraße 18-20, 12099 Berlin
11. Oktober 2017 Flemming Dental Ingolstadt: Golf-Club Ingolstadt e.V., Krumenauerstr. 1, 85049 Ingolstadt
18. Oktober 2017 Flemming Dental Düsseldorf: Witzelstraße 63, 40225 Düsseldorf
20. Oktober 2017 Flemming Dental Leipzig: Prager Straße 40, 04317 Leipzig
25. Oktober 2017 Flemming Dental Frankfurt: Friedrich-Kahl-Straße 4, 60489 Frankfurt a. M.
01. November 2017 Flemming Dental Hamburg: Volksdorfer Straße 6-10, 22081 Hamburg

Weitere Informationen und Anmeldungen erhalten Sie hier, unter Tel. 040 – 32 102 407 oder per E-Mail an veranstaltungen@flemming-dental.de

Flemming Dental unterstützt ÄRZTE HELFEN e.V. auf ihrer „MISSION SOUTH“

31.07.2017 | Das Bild von vier Männern in Bikerjacken, die auf Motorrädern quer durch die Wüste fahren, erinnert wohl eher an einen neuen Action-Film. Dabei hat MISSION SOUTH eine ganz andere Mission: Unterstützung für ÄRZTE HELFEN e.V. und das Projekt TEETH mobilisieren.

Wie kam es dazu? Zwei der Gründer von ÄRZTE HELFEN e.V., Marko Kramer und Christoph Köhler, sind leidenschaftliche Motorradfahrer und ebenso Gründer von Motor Circus. Mit dem Motorradabenteuer MISSION SOUTH haben sie sozusagen die Brücke zwischen beiden Organisationen geschlagen: sie haben Spendengelder für das Projekt TEETH gesammelt und sind dann im November 2016 auf ihren Motorrädern 5.000 Kilometer nach Gambia gefahren, um dort vor Ort die Spende symbolisch zu übergeben. Dieses Abenteuer wurde filmisch festgehalten und zeigt atemberaubende Bilder, die mehr als aufmerksam machen.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=nCb6SB4TCGE

Seit 2010 unterstützt Flemming Dental das Projekt TEETH, welches von dem gemeinnützigen Verein ÄRZTE HELFEN e.V. ins Leben gerufen wurde. Das Ziel dieses Projektes ist eine Verbesserung der zahnmedizinischen Versorgung im westafrikanischen Gambia. Mehr Informationen zum Projekt unter www.aerzte-helfen.de.

Pressebericht: Backward Planning und Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker als Grundlage für eine gelungene Implantatprothetik

14.06.2017 | Lesen Sie mehr darüber in der aktuellen dzw ZAHNTECHNIK.

Vorhersagbarer Implantaterfolg basiert auf Teamarbeit

ZTM Matthias Gabert, Geschäftsleiter Flemming Dental Leipzig, sowie die Zahnärzte Dres. Torsten Glas und Volkmar Hartung erläutern in ihrem Beitrag wie wichtig die gemeinsame Planung und Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker für eine gelungene Implantatprothetik ist. Anhand eines beispielhaften Patientenfalls beschreiben sie ihren Weg bei der implantatprothetischen Versorgung eines zahnlosen Kiefers.

Der Beitrag ist in der dzw ZAHNTECHNIK Ausgabe 6-7/17 vom 14.06.2017 erschienen.

Lesen Sie hier den Sonderdruck des Artikels.

Wir sind dabei! Besuchen Sie Flemming Dental auf der 59. Sylter Woche

22.05.2017 | Flemming Dental Nord begrüßt Sie auch dieses Jahr wieder vom 29.05. - 02.06.2017 auf der alljährlichen Fortbildungstagung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein auf der Insel Sylt.

Im Congress-Center Westerland/Sylt dreht sich dieses Jahr alles rund um die Thematik „Verschlungene Pfade – Endodontie von A-Z!”. Erneut werden etwa 1.200 Besucher erwartet, die an spannenden Vorträgen und Seminaren teilnehmen und die Dentalausstellung besuchen können.

Mit einem vielfältigen Themenspektrum präsentiert sich Flemming Dental Nord bereits zum vierten Mal in Folge neben zahlreichen Industrieunternehmen als einziges Dentallabor exklusiv vor Ort. „Wir freuen uns sehr auf die zahlreichen, interessanten Gespräche mit den Besuchern“, sagt Jasmin Buschmann, Organisatorin der Messeteilnahme und Marketing- und Vertriebsreferentin der Regionen Nord/Nord-Ost von Flemming Dental. Dargeboten wird u.a. der TRIOS® 3 Scanner von 3 Shape, mit dem direkt vor Ort gescannt werden darf: Im berühmten IOS-Mobil von Flemming Dental können Interessenten unter Anleitung den TRIOS® 3 zum Einsatz bringen. Zudem bietet Flemming Dental wieder ein Gewinnspiel mit dem „Kroko Doc“. Als Hauptgewinn winkt ein Praxisfrühstück, als Trostpflaster gibt es Flip Flops. Die Ziehung findet am 2. Juni in der Mittagspause statt.

Die Teilnehmerliste zeigt, dass die Sylter Woche eine begehrte Veranstaltung ist: Bereits Ende März waren die Seminarplätze ausgebucht. Jetzt sollte nur noch das Wetter mitspielen, damit der diesjährigen 59. Sylter Woche nichts mehr im Wege steht.

Das komplette Programm und die organisatorischen Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

Schnelle und professionelle Hilfe bei der Abrechnung

10.04.2017 | Ihre Abrechnungskraft fällt wegen Krankheit, Schwangerschaft oder Kündigung aus und Sie benötigen schnelle, professionelle Unterstützung? Dann profitieren Sie von den Serviceleistungen von Flemming Plus. Flemming Plus unterstützt Zahnarztpraxen gemeinsam mit 4DENTA bei allen zahnärztlichen und kieferorthopädischen Abrechnungstätigkeiten in Ihrer Praxis.

4DENTA erstellt dabei Heil- und Kostenpläne oder Kostenvoranschläge und prüft diese auf ihre Korrektheit gemäß den gesetzlichen Vorgaben. Die Abrechnungsspezialisten von 4DENTA übernehmen diese Abrechnungsarbeiten mit Hilfe eines Fernzugriffs, sodass der Tagesbetrieb nicht gestört wird. Ziel ist es dabei, den Praxisgewinn nachhaltig zu steigern und die Liquidität der Zahnarztpraxen sicherzustellen.

Alternativ bietet 4DENTA auch die Einarbeitung und Schulung des praxisinternen Personals im Bereich der Abrechnungstätigkeiten an.
Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie die ersten fünf Abrechnungsfälle kostenfrei! Weitere Informationen zu den Serviceleistungen von Flemming Plus und 4DENTA erhalten Sie hier.

Wie effizient ist Ihr Materialmanagement?

01.03.2017 | Preise müssen verglichen und Lagerbestände organisiert werden. Haltbarkeitsdaten wollen beachtet sein und dann gibt es ja auch noch die Dokumentationspflicht für viele Materialien. Wie soll man da nur den Überblick behalten?

Mit dem Bestellkompass unseres Partners AERA® sparen Sie Zeit und Geld bei der Einkaufsplanung. Der Bestellkompass ist eine speziell entwickelte Software, die Zahnarztpraxen dabei unterstützt, ihre Lagerverwaltung optimal zu gestalten. Dabei werden rund 1,3 Millionen Angebote von 230 Lieferanten tagesaktuell gepflegt, Preise verglichen und die besten Angebote zusammengestellt. Für jede Praxis wird außerdem die optimale Bestellmenge und der bestmögliche Bestellzeitpunkt anhand einer Einkaufs- und Verbraucherstatistik ermittelt. Mit dem AERA® Bestellkompass erzielen Sie also gleich doppelt Vorteile: Eine Lagerhaltung ganz nach den individuellen Bedürfnissen Ihrer Praxis und Laborbedarf zum bestmöglichen Marktpreis.

Profitieren Sie als Flemming Plus Mitglied von den Sonderkonditionen beim Bestellkompass und sparen Sie Zeit und Geld mit einem effizienten Materialmanagement. Weitere Informationen zu den Serviceleistungen von Flemming Plus und AERA® erhalten Sie hier.

Flemming Dental Leipzig zieht in neue Räumlichkeiten.

24.02.2017 | Ab dem 27.03 2017 sind wir unter folgender Adresse zu erreichen: Flemming Dental Leipzig GmbH Prager Straße 40 04317 Leipzig
  Liebes Kundinnen und Kunden, liebes Praxisteam,   wie viele von Ihnen sicherlich schon wissen, ziehen wir mit unserem Labor in neue Räumlichkeiten.   Bitte beachten Sie bei Ihrer Terminplanung, dass wir unser Labor aufgrund des Umzugs am Donnerstag, den 23.03., ab 13 Uhr und Freitag, den 24.03.2017, schließen werden. Für in Auftrag gegebene Arbeiten empfehlen wir, in dieser Woche einen Arbeitstag länger einzuplanen. Ab dem 27.03 2017 sind wir unter folgender Adresse zu erreichen: Flemming Dental Leipzig GmbH Prager Straße 40 04317 Leipzig Telefonisch, per E-Mail und Fax sind wir natürlich weiterhin unter den Ihnen bekannten Nummern erreichbar. In Notfällen sind wir unter folgender Mobilnummer zu erreichen: 0151 12693833.       Ihr Team von Flemming Dental Leipzig

Wie professionell ist Ihre Praxiswebsite?

23.01.2017 | Der erste Eindruck zählt! Eine professionelle Praxiswebsite ist in der heutigen digitalen Welt unerlässlich. Flemming Plus unterstützt deswegen Zahnarztpraxen bei der Entwicklung eines modernen Online-Auftritts und beim Online-Marketing. Profitieren auch Sie von den Serviceleistungen von Flemming Plus!

Denn überzeugt die Praxiswebsite den Patienten nicht auf den ersten Blick, gibt es keine Chance für den zweiten. Und laut einer repräsentativen Umfrage vom Marktforschungsunternehmen Toluna wählen 71 Prozent der Befragten eine neue Zahnarztpraxis nach der Website aus.

Besonderen Wert legen Patienten dabei auf eine persönliche Vorstellung der Praxis und Informationen über die medizinischen Leistungen sowie Behandlungsmethoden. Immer wichtiger scheint auch die Möglichkeit online Termine vereinbaren zu können: 54 Prozent gaben an, diesen Service nutzen zu wollen. Allgemein wünschen sich Patienten mehr Online-Angebote der Zahnarztpraxen. Hierzu zählen Terminerinnerungen per E-Mail oder SMS sowie ein Rückrufservice.

Professionelle Unterstützung im Online-Marketing bietet Flemming Plus, ein Schwesterunternehmen der Flemming Dental Gruppe. Gemeinsam mit einem großen Netzwerk an Dienstleistern erarbeitet Flemming Plus ein Service-Konzept für Ihre Praxis. Damit Sie stets beim ersten Eindruck punkten!

Flemming Dental Hamburg spendet 3.000€ für Hamburgs Kinder in Not!

23.12.2016 | Das Jahr neigt sich dem Ende und die ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit startet. Bei Lebkuchen, Punsch und Kerzenlicht blickt man gern zurück auf den Jahresverlauf und merkt, dass es einem eigentlich sehr gut geht. „Dies ist aber keine Selbstverständlichkeit“, so Jens Militzer, Geschäftsführer der Flemming Niederlassung Hamburg. Er hörte über Radio Hamburg von einer bewegenden Geschichte:

Die kleine Lina-Marie Buchenthal ist 18 Monate alt. Sie leidet an einer angeborenen Krankheit, bei der Muskeln und Gelenke versteift oder missgebildet sind. Besonders betroffen sind bei Lina-Marie die Füße, die Knie und die Hüften. Durch die Krankheit wird sie ein Leben lang auf einen Rollstuhl angewiesen sein. Um der starken Gelenkversteifung entgegenzuwirken, besucht Lina-Marie regelmäßig eine spezialisierte Praxis für Physio-Therapie. Da die Familie kein Auto hat, sind sie auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen, welche die Anfahrt zu Ärzten und Therapeuten sehr erschweren. Einige Haltestellen auf dem Weg in die Praxis sind nicht barrierefrei, was den Transport erschwert und die Fahrzeit ist bedingt vieler Haltestellen sehr lang. Um Lina-Marie problemlos transportieren zu können, wünschte sich die Familie über die Spendenaktion „Hörer helfen Kindern E.V.“  von Radio Hamburg, einen Dacia Dokker. Mit dem PKW könnte der kleine Rollstuhl von Lina-Marie problemlos transportiert werden, ohne dass er auseinander gebaut werden muss. Außerdem hat das Fahrzeug eine Schiebetür, was das Ein- und Aussteigen deutlich erleichtert.

Jens Militzer und seinem Team ging diese Geschichte so nahe, das sofort klar war: „Wir wollen helfen!“. Aus diesem Grund wurde das komplette Weihnachtsbudget nicht für Weihnachtspräsente verwendet, sondern der kleinen Lina-Maria für das gewünschte Auto gespendet.

Die großzügige Spendensumme von 3.000,- € kam bei Radio Hamburg so gut an, dass Jens Militzer in der Top-Sendezeit am 12.12. um 6:45 Uhr live in der Sendung mit seinem Beweggrund zu hören war. Das Spendengeld wurde gleich im Anschluss zusammen mit Gebietsgeschäftsführerin Ulrike Buchholz im Studio überreicht.
Das Auto im Wert von 9.000,- €, welches die Familie sich wünschte, konnte binnen 2 Tagen via vieler Spenden gekauft werden. Ein Weihnachtswunsch wurde somit einem Kind erfüllt.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Jens Militzer und seinem Team!

Flemming Dental auf der Fachdental Leipzig

21.09.2016 | Flemming Dental Ost begrüßt Sie auch dieses Jahr wieder vom 23.09. - 24.09.2016 auf der Fachdental in Leipzig.

Mit einem vielfältigen Themenspektrum ist Flemming auf der diesjährigen Veranstaltung vertreten. Informieren Sie sich über unser Angebotsspektrum von Clear Aligner bis zu den neusten Möglichkeiten metallfreier Versorgungen.

Zudem bietet Flemming Dental noch ein kleines Gewinnspiel am Stand. Zu gewinnen gibt es ein erfrischendes Sommerpaket. Wie das funktioniert erfahren Sie an unserem Stand 5D96. Nur so viel sei verraten - Sie sollten gut im Schätzen sein.

Wir freuen uns auf Sie!

Flemming Dental - Ihre Dentalexperten vor Ort.

Das Korruptionsbekämpfungsgesetz und seine Auswirkungen auf die Kooperation zwischen Zahnärzten und Dentallaboren

21.09.2016 | Am 4. Juni 2016 ist das „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“, kurz Antikorruptionsgesetz, in Kraft getreten. Der Gesetzentwurf verankert den Straftatbestand der Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen für Heilberufe im Strafgesetzbuch.

Was bedeutet das nun für Zahntechniker und Zahnärzte? Welche Risiken und welche Chancen gibt es speziell für unsere Branche?

Inhalt des Seminars:

15:00 Uhr: Begrüßung | Herr Ludwig Gantner und Herr Armin Günther
15:15 Uhr: Das Korruptionsbekämpfungsgesetz und seine Auswirkungen auf die Kooperation zwischen Zahnärzten und Dentallaboren | Dr. Daniel Geiger
17:30 Uhr: offene Fragerunde

Einladung Flemming Süd

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße, Flemming Dental Süd

Goldstandard in der Vollkeramik – Werkstoffkunde Update

21.09.2016 | Flemming Dental Leipzig lädt zur Veranstaltung ein.

Metallfreie Werkstoffe und deren Generationen, von vollverblendet bis monolithisch.

Der Vortrag zeigt die Kriterien für die Auswahl des Restaurationsmaterials sowie den Einfluss der Befestigungsart auf die Langzeitstabilität auf. Gerade bei der Befestigung vollkeramischer bzw. kunststoff basierter Restaurationen werden viele Behandler durch die adhäsive Befestigungstechnik und die damit einhergehende große Vielfalt an verschiedenen Produkten, speziell an Vorbehandlungen, abgeschreckt. Aber nicht nur der Zahnarzt, sondern auch der Zahntechniker kommt mit der Adhäsivtechnik in Berührung. Dabei ist es doch mit ein paar Vorkenntnissen so einfach. Daher ist das Ziel dieses Vortrages, ein wenig Ordnung in die Anwendung der Adhäsivtechnik insbesondere bei der Befestigung glaskeramischer und kunststoff basierter Restaurationen und Oxidkeramiken zu bringen.

Referentin: 

PD Dr. Bogna Stawarczyk studierte nach ihrer Zahntechnikausbildung Dentaltechnologie an der Fachhochschule Osnabrück. Dieses schloss sie 2006 mit ihrer Diplomarbeit an der Klinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Bern ab. Später besuchte sie das postgraduelle Studium Master of Science Dental Technik an der Donauuniversität Krems. Frau Stawarczyk promovierte 2013 und habilitierte 2015 an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München. Von Februar 2006 bis Februar 2012 war sie an der Universität Zürich am Zentrum für Zahnmedizin in der Klinik für Kronen- und Brückenprothetik, Teilprothetik und Materialkunde und seit März 2012 an der LMU München an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik tätig

Teilnahmegebühr:

59 € / Zahnarzt / Zahnärztin
49 € / Zahnarzthelferin
225 € / Gruppenpreis (bis zu 5 Personen)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Für die Teilnahme erhalten Sie unter Berücksichtigung der Leitlinien von BZÄK / DGZMK 3 Fortbildungspunkte.

Wissens-Werte sichtbar machen

21.09.2016 | Am 9. und 10. September 2016 fand in Rostock-Warnemünde der 15. Kongress von Flemming Dental statt. Die Yachthafenresidenz Hohe Düne bot die idealen Rahmenbedingungen. Unter dem Motto „Wissen.Schafft.Emotionen“ sprachen 13 hochkarätige Referenten zu den Teilnehmern aus ganz Deutschland. „Wer Wissen schafft, schafft Wissenschaft und wer mit Wissen schafft, verwendet Wissenschaft.“

Der diesjährige Flemming Kongress war eine perfekte Plattform für Wissenstransfer und persönlich-kollegialen Austausch. Das maritime Ambiente des Kongresshotels Hohe Düne mit direktem Ostseeblick trug begleitend zur entspannten Stimmung bei. „Das Mehr am Meer“; so bezeichnete Tobias Kiesewetter (Geschäftsführer Flemming Dental) das Fortbildungswochenende in seiner Begrüßung. „Wir möchten Sie mit dem Kongress dabei unterstützen, die komplexen Herausforderungen des Praxisalltags geradlinig bewältigen zu können“, begründete er die Intention der Veranstaltung.

„Die Referenten haben sich vom Ziel leiten lassen, aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis anwenderorientiert aufzubereiten, zu vermitteln und mit Ihnen zu diskutieren.“ Themen rund um Implantologie, Prothetik und Praxisführung boten unter der wissenschaftlichen Leitung von Priv.-Doz. Dr. med. dent. Sven Rinke M.Sc., M.Sc. (Hanau) ein prallgefülltes Programm.

Extraktion, Abrasion & die Zahnheilkunde 4.0

Der Kongress begann mit einem breitgefächerten Themenspektrum. Dr. Emil Endreß (Baden-Baden) klassifizierte verschiedene Behandlungskonzepte des Alveolen-Managements. Bei der Socket Preservation empfahl er das Einbringen von Bio-Oss Collagen. Bei kompromittierter Alveole riet er, eine Membran zu applizieren und den Defekt mit Bio-Oss Collagen/Bio-Oss aufzufüllen. Auf die ästhetisch-funktionelle Rehabilitation eines Abrasionsgebisses ging Univ.-Prof. Dr. med. dent. Daniel Edelhoff (München) ein. Er appellierte an den Zahnerhalt mittels minimalinvasiver Konzepte und stellte u.a. die Repositionsschiene vor. Die zahnfarbene CAD/CAM-gefertigte Schiene aus Polycarbonat kann dünn ausgearbeitet werden und entspricht in ihrer Funktion einem herausnehmbaren Provisorium. Output-Files, Server-Upload, Cloud, Printing – Zahnheilkunde 4.0 beziehungsweise eine innovative Aligner-Technologie standen im Fokus der Vorträge von Dr. Andreas Adamzik (Dorsten) und Dr. Yong-min Jo (Mettman).

Minimalinvasiv, Knochenerhalt & Funktionsdiagnostik

Mit einem Potpourri an Themen wurde auch der zweite Kongresstag gestaltet. Univ.-Prof. Dr. med. dent. Matthias Kern (Kiel) sprach über die Zirkonoxid-Klebebrücke. Mit nur einem Klebeflügel kann die extrakoronale Restauration am Pfeilerzahn befestigt werden. Vorteil gegenüber zwei Retainern: Die Eigenbeweglichkeit der Zähne bleibt erhalten. Dass Sofortimplantate in bestimmten Indikationen einen Beitrag zum Knochenerhalt leisten, zeigte Priv.-Doz. Dr. Dr. Steffen Köhler (Berlin). Fast nahtlos gingen die Ausführungen in den Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets (Hamburg) über, der sich mit Risikofaktoren in der Implantologie beschäftigte. Im Detail wurden Bisphosphonate und deren Konsequenzen für den Alltag beleuchtet. Zusätzlich zur gründlichen Aufklärung sei eine Zusammenarbeit mit Onkologen bzw. Endokrinologen notwendig. Die Funktionsdiagnostik erachtet Dr. med. dent. Michael Hellmeister (Bottrop) als Grundstein einer zahnärztlichen Behandlung. Der vorgestellte Behandlungspfad unterstützt das Qualitätsmanagement durch ein klar strukturiertes Vorgehen. Prof. Dr. Dr. Torsten E. Reichert (Regensburg) zeigte eindrucksvoll die Möglichkeiten von Alveolarkamm-Augmentationen im ästhetisch relevanten Bereich. Sein Vorgehen stellte er anhand klinischer Fälle vor.

Kostenträger, Materialkunde & der innere Schweinehund

Was sind die Voraussetzungen für die Durchsetzbarkeit von Rechnungen? Dieser Frage widmete sich die Abrechnungsexpertin Sabine Schmidt mit einem Update zum Umgang mit Kostenträgern. Mit der Lithium-Silikatkeramik Celtra stellte Priv.-Doz. Dr. med. dent. Sven Rinke M.Sc., M.Sc. eine neue Werkstoffklasse vor. Die hochfeste Glaskeramik für die CAD/CAM-gestützte Fertigung sei ideal für Einzelzahnversorgungen im Seitenzahnbereich. Eine Standortbestimmung zu Galvano-Doppelkronen bei Hybridprothesen gab Priv.-Doz. Dr. med. dent. Silvia Brandt (Frankfurt) und füllte das bewährte Verfahren mit Daten, Fakten und Erfahrungen. Eindringlich verwies sie auf einzuhaltende Parameter, zum Beispiel auf die hochglatte Oberfläche der Primärkrone und die intraorale Verklebung. Das Fachprogramm wurde durch einen humorvoll-ehrlichen Vortrag von Dr. Marco Freiherr von Münchhausen ergänzt. „Zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund“, so sein Aufruf. Bei einer ausklingenden Abendveranstaltung konnten die Teilnehmer seine Tipps für eine effektive Selbstmotivation ebenso diskutieren wie die Vorträge der Fachreferenten – oder sie genossen einfach nur den wunderbaren Abend direkt an der Ostseeküste im Kreis von Kollegen und Freunden.

Fazit

Hochkarätige Referenten. Entspannte Gastgeber, professionelle Organisation und interessierte Gäste. Der Flemming Dental Gruppe ist es mit dem Kongress gelungen, das praxisorientierte Fortbildungsprogramm mit kollegialem Austausch und hohem Wohlfühlfaktor zu vereinen. Der Moderator Priv.-Doz. Dr. med. dent. Sven Rinke M.Sc., M.Sc. fasste zusammen: „Das Wochenende bot eine optimale Mischung für eine gewinnbringende Fortbildung. Das breite Themenspektrum umfasste viele Belange einer zeitgemäßen Zahnmedizin – von der Prothetik und der Implantologie über die Abrechnung, Praxisführung bis hin zur Selbst- und Teammotivation. Die Teilnehmer erhielten einen komplexen und zugleich zielgerichteten Überblick zu aktuellen zahnmedizinischen Themen. Ein Wochenende, das Wissen schafft!“

Flemming Dental unterstützt ÄRZTE HELFEN e.V. in Gambia

20.07.2016 | Wenn uns ein Zahn schmerzt, können wir sofort zum Arzt gehen. Das ist nicht überall auf der Welt so einfach: Im westafrikanischen Gambia ist eine zahnmedizinische Versorgung fast nicht vorhanden. Deshalb hat der Verein ÄRZTE HELFEN e.V. das Projekt TEETH ins Leben gerufen und zwei Zahnarztpraxen in Gambia aufgebaut.

Mehr als 15.000 Menschen wurden dort seit den letzten sechs Jahren zahnmedizinisch versorgt. Die Nachfrage ist so groß, dass die Menschen für das Angebot weite Wege auf sich nehmen. Begleitet von einem professionellen Filmteam drehte ÄRZTE HELFEN e.V. im Frühjahr 2016 einen Kurzfilm über TEETH. Der Film zeigt: Die Hilfe kommt bei den Menschen an und muss fortgesetzt werden. „Mit dem Film wollen wir nicht nur unsere Arbeit und das Projekt TEETH vorstellen, sondern auch ein Gefühl für das Einsatzland Gambia vermitteln“, sagte Matthias Bormeister, Vorsitzender von ÄRZTE HELFEN e.V., bei der Filmvorstellung. „Das Filmteam fing die Atmosphäre vor Ort perfekt ein, so dass man in den zwölf Minuten einen Eindruck davon bekommt, wie die Menschen in Afrikas kleinstem Land leben und was wir dort aufgebaut haben.“

Zum Film: https://youtu.be/cXYgm4CwVGM

 

Flemming Dental unterstützt TEETH von Beginn an mit einer Patenschaft für das Personal vor Ort. Mehr Informationen zum Projekt unter www.aerzte-helfen.de.

Pressebericht: Herausnehmbarer Zahnersatz

16.06.2016 | Lesen Sie mehr darüber in der dzw ZAHNTECHNIK.

Thermoplastische Materialien als Alternative zur Metalllegierung

ZTM Katrin Dlikan, Geschäftsleiterin Flemming Dental Artern und Erfurt, zeigt in dem zweiteiligen Beitrag, wie mit thermoplastischen Materialien adäquate, biokompatible Lösungen angeboten werden können.

Der Beitrag ist in den dzw ZAHNTECHNIK Ausgaben 1-2/16 vom 03.02. 2016 und 3/16 vom 02.03. 2016 erschienen.

 

Lesen Sie hier den Sonderdruck beider Artikel.

ZFA Flemming-Dialog in Döbeln – Nr.2

02.05.2016 | Nachdem das erste gemeinsame Helferinnentreffen (ZFA) im letzten Jahr sehr erfolgreich in unserem Labor etabliert werden konnte, starten wir nun am 25.05.2016 in den ZFA Flemming- Dialog Nr.2.

Thema des Nachmittages ist die „Magie der Farbe…!“ Wir werden im ersten Stepp gemeinsam mit einer Mitarbeiterin der Firma Vita das Thema  Zahnfarben, Farbnahme beim Patienten und mehr besprechen.

Im  2. Teil unseres ZFA Flemming-Dialoges dreht es sich ebenfalls um die Magie der Farben. Harmonie und Kombinationsmöglichkeit im Bereich Mode, passend zu Ihrem Typ.  Für diesen Teil haben wir kompetente Beraterinnen eingeladen, die mit so manchem Trugschluss oder Vorurteil aufräumen.

Ganz zum Schluss wird Ihnen der ideale Traumpatient einer Praxis vorgestellt!

Beginn: 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr.

Über Ihr Erscheinen und neue Themenvorschläge zum ZFA Flemming-Dialog Nr.3  (2017) freuen wir uns jetzt schon sehr!

Ihr Team von Flemming Dental Döbeln

Metallfrei – „ Gerüstfertigung und was nun?“

18.04.2016 | Unter diesem Thema ist der Startschuss für den ersten Kurs zu metallfreien Versorgungsmöglichkeiten gefallen.

Am Freitag und Samstag, den 08. und 09.04. fanden zwei Techniker aus den Niederlassungen Osnabrück und Rostock den weiten Weg nach Artern, um ein wenig hinter die Kulissen der „metallfrei“ Produktion zu schauen. Zudem nutzte auch eine Jungtechnikerin aus Artern die Chance sich auf diesem Gebiet fortzubilden.

Das Ziel dieser Veranstaltung war es den Flemming Kollegen einen Einblick in diese hochkomplizierte Fertigung zu gewähren, die Unterschiede der Werkstoffe (BioHPP, BioDentaplast, Bre.flex, Polyan IC) und deren Indikationen kennen zu lernen und sie fit zu machen für die Weiterverarbeitung der aus Artern gelieferten Gerüste. Zusätzlich wurde auch die Wichtigkeit der Vorabplanung metallfreier Versorgungsmöglichkeiten verdeutlicht – mit all dem was zu beachten ist und vorab mit Zahnarzt und Patient abgestimmt werden sollte.

Auch wurde über die Chancen die sich uns mit diesen Werkstoffen bieten und die dahintersteckende Philosophie gesprochen, kritisch und offen die Misserfolge und Grenzen hinterfragt und über mögliche Lösungen diskutiert.

Nach diesem schlanken theoretischen Teil, der durch die GL abgedeckt wurde, schloss sich ein praktischer Teil an, durch welchen die Flemming Dental Artern Mitarbeiter Bianca Bubner und Marko Arnstedt (zuständig für Kombi-Technik und primär für die Fertigung metallfreier Versorgungen) fachkompetent führten. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Jeder Teilnehmer trat den Weg Richtung Heimat mit einem nach seinen Wünschen selbst angefertigten Schaumodell an.

Das Resümee der Laborleiterin Katrin Dlikan: „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die meine MA mit Bravour gemeistert haben, denn auch für uns war dies Prämiere.“

Nach diesen tollen zwei Tagen, die nicht nur das Ziel des Kurses vor Augen hatten, sondern zusätzlich vielmehr einen anregenden und interaktiven Austausch unter Flemming Kollegen ermöglichten, wird es in Kürze weitere Terminangebote für solch einen Kurs geben.

Wir sind dabei! Besuchen Sie Flemming Dental zum IFG Ästhetik Kongress

31.03.2016 | Ehrliche, praxisbezogene Vorträge mit ausgesuchten Referenten.

Ist das Thema Ästhetik immer noch Zeit-gemäß?

Die Hype über dieses Thema ist vorbei, andere Themen drängen in den Vordergrund. So ist es vielleicht an der Zeit, ein nutzvolles Resümee zu ziehen?

Getreu dem Motto „was ist, was bleibt, was kommt?“ sollten Sie dafür Ihre Zeit in diesen Ästhetik-Kongress investieren.

Ehrliche, praxisbezogene Vorträge mit ausgesuchten Referenten. Sie bleiben damit auf der Höhe der Zeit.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Troost Kongress 2015 „Totalprothetik Live“

09.02.2016 | Ende 2015 fand der Kongress „Totalprothetik Live“ von Zahnarzt-Trainer Piet Troost in Zusammenarbeit mit Flemming Dental statt.

Eindrucksvoll wurde den 60 teilnehmenden Zahnärzten in einer authentisch durchgehenden Live-Behandlung am Patienten demonstriert, wie in weniger als 48h Totalprothesen im Ober-und Unterkiefer, von der Erstabformung bis zum Eingliedern entstehen können. Dazu installiert die Troost Media eine mobile Zahnarztpraxis sowie ein Flemming Dentallabor auf der Bühne, sowie unzählige Kameras, bewegliche Scheinwerfer und Mikrofone für eine optimale Darstellung.

Eine exakte Erst-und Zweitabformung garantieren den optimalen Sitz und Halt der späteren Prothesen. Um die genaue Lage und Länge der Frontzähne zu bestimmen, modellierte Piet Troost individuelle ausgeformte Kunststoffwälle direkt im Patientenmund. Unsere Kolleginnen erhielten somit eine optimale Voraussetzung für die Aufstellung bzw. Fertigstellung des späteren Zahnersatzes.

Gegen 21:00 Uhr fand live am Patienten eine Frontzahn-Einprobe statt. Dabei wurde die Prothetik und Ästhetik überprüft. Bis in die frühen Morgenstunden stellten die beiden Kolleginnen den kompletten Zahnersatz auf und stellten diesen fertig.

Nach einer sehr kurzen Nacht für unsere Techniker, durfte sich der Patient über formvollendeten und funktionell hochwertigen Zahnersatz freuen.
Begleitet wurde der Troost Kongress von einer Industrieausstellung, bei der auch Flemming mit einem Stand vertreten war und interessante und anregende Gespräche mit dem Teilnehmern führen konnte.

Ein Drehtag mit KiKA bei Flemming Dental Artern/Erfurt

05.02.2016 | Ein Tag mit den Dental-Experten vor Ort.

KiKA – der Kinderkanal von ARD und ZDF beschäftigte sich letzte Woche in der Sendung „KiKA LIVE Kummerkasten“ mit dem Thema Zahnspange und hat dafür am 25.01.2015 in unserem Labor in Artern gedreht.

Katrin Dlikan, Laborleiterin Flemming Dental Artern/Erfurt stand dem Team den ganzen Tag als Zahnspangen-Expertin zur Verfügung, zeigte und erklärte die unterschiedlichsten Variationen von Zahnspangen und half der Moderatorin die häufigsten Fragen von Kindern und Jugendlichen zu klären. Was ist besser: Eine "lose" oder "feste" Zahnspange? Tut eine Zahnspange weh? Kann man sich beim Küssen mit der Zahnspange verletzen? Darf man mit einer Zahnspange alles essen?

„Es hat richtig viel Spaß gemacht hinter die Kulissen der Kindersendung zu schauen und so einen Drehtag bei uns im Labor durchführen und begleiten zu dürfen. Es sollte ja Kindgerecht dargestellt werden und die Erzählungen der Kleinen waren sehr lustig.“, berichtete Frau Dlikan von dem Drehtag.

Hier geht’s zum Video.

Pressebericht: Flemming Soft Teleskop

01.01.2016 | Lesen Sie mehr darüber in der DIGITAL_DENTAL.NEWS

Lesen Sie mehr über die neue komplett CAD/CAM gefräste Teleskopkrone in der DIGITAL_DENTAL.NEWS, 9. Jahrgang, Ausgabe Januar/ Februar 2015 S. 44 ff. und Ausgabe März 2015 S. 10 ff.

Flemming Dental hat Ende 2014 eine neue Doppelkrone entwickelt, bei der es erstmals möglich ist, Primär- und Sekundärteil komplett mit CAD/CAM zu fräsen: Das Flemming Soft Teleskop. Die neue Teleskopkrone erreicht eine absolute Genauigkeit und exakte Reproduzierbarkeit. Für diejenigen, die eine individuelle Einstellbarkeit der Friktion wünschen, hat Flemming Dental eine weitere Variante des neuen Produkts entwickelt: Das Flemming Soft Teleskop Plus.

Hier der Sonderdruck beider Artikel aus den Ausgaben Januar/Februar und März 2015 der DIGITAL_DENTAL.NEWS

JETZT ANMELDEN - 11. Dentale weiße Welt

24.11.2015 | Nur noch wenige freie Plätze verfügbar.
Kempinski Hotel 
Berchtesgaden
Berchtesgarden 01

Sichern Sie sich noch jetzt die letzten freien Plätze für unsere exklusive Veranstaltung 11. Dentale weiße Welt - "Fortbildung im Schnee".

Die 11. Dentale weiße Welt findet vom 20. – 24. Februar 2016 im Kempinski Hotel Berchtesgaden statt. Eingebettet in die Bergkulisse des Watzmann, Untersberg und Kehlstein in den Bayerischen Alpen verbinden wir die zahnärztliche Fortbildung mit alpinem Schnee- und Skispaß. Das gewohnt hochkarätige Fortbildungsprogramm mit erfahrenen Referenten wird durch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot und unterhaltsame Abendveranstaltungen abgerundet.

Alle weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

"Die Wissenschaft hinter der Zahnaufhellung.

07.08.2015 |  Wir sind sehr stolz darauf Ihnen, dank unserer Kooperation mit Philips, jetzt einen entsprechenden Service zum Thema „Bleaching“ anbieten zu können.

Das Thema „Zahnaufhellung“ nimmt in unserer heutigen Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Damit Sie mit Ihrem Praxisteam, gut vorbereitet, den Wunsch der Patienten erfüllen können, haben wir am 05. Juni 2015 einen Bleachingkurs mit der Referentin Frau Kerstin Aßmann (Philips) durchgeführt. Trotz der tropischen temeperaturen von 31 Grad fanden 21 Seminarteilnehmer den Weg zu unserer Veranstaltung. Mit leckerem Catering und in einer schönen Atmospähre verbrachten wir schöne Stunden.Wir sind stolz und dankbar für die mehr als positiven Resonanzen.

Besonderer Dank gilt hier auch dem gesamten Team der Oralchirurgie Fuchs in Gera für die freundliche Unterstützung.

Bei Fragen zum Thema Bleaching und Fortbildung Werden wir Ihnen gern zur Verfügung stehen.
Ihr Team von Flemming Dental Gera

"Die Wissenschaft hinter der Zahnaufhellung"

05.08.2015 | Am 19. Juni 2015 lud Flemming Dental Freital in Cooperation mit Philips zu der Veranstaltung „Die Wissenschaft hinter der Zahnaufhellung“ ein.
Mit insgesamt 33 Teilnehmern fand die Veranstaltung in dem schönen Quality Hotel Plaza, in Dresden, statt. Die ruhige und sachliche Art und Weise der Referentin Kerstin Aßmann, die die Informationen über das Bleaching mit Philips ZOOM gezielt vermittelte, weckte viel Interesse. "Neben dem leckeren Essen und den kühlen Getränken, hat das kalte Eis hat den wissensdurstigen Teilnehmern die Köpfe bei dem heißen Wetter abgekühlt.", so die erfreulichen Worte von Praxisbetreuer Jürgen Bieber, nach einem erfolgreichen Seminar.

"Die Wissenschaft hinter der Zahnaufhellung"

04.08.2015 | Am 22. Juli 2015 lud Flemming Dental Nürnberg in Cooperation mit Philips zu der Veranstaltung „Die Wissenschaft hinter der Zahnaufhellung“ ein.
Mit insgesamt 43 Teilnehmern verlief die Veranstaltung in einem angemessenem Rahmen. Nach dem Eintreffen der Zahnärzte, alleine und mit ihren Teams, im schönen Ramada Hotel, konnten sich diese sogleich an unserem Messestand über das weite Flemming Themenfeld, unter anderem das Philips Zoom Bleaching System, die Flemming Soft und -Soft Plus Teleskope, informieren. Als Highlight wurde das innovative IO-Scan-Mobile und die verschiedenen Sonderwerkstoffe vorgestellt. "Die sehr gelungene Veranstaltung wurde durchweg positiv von den Teilnehmern bewertet." freut sich Praxisbetreuer Jürgen Nitsche.  

Die Wissenschaft hinter der Zahnaufhellung - erfolgreiche Veranstaltung in Flemming Artern

04.08.2015 | Am 08. Juli 2015 führte auch Flemming Dental Artern zusammen mit Philips die Veranstaltung „Die Wissenschaft hinter der Zahnaufhellung“ durch und verbuchte einen vollen Erfolg.

Neben den fachlichen Themen rund um das Thema Zahnaufhellung plante das Labor als Zugabe eine professionelle Stil- und Make-up-Beratung. Da diese jedoch krankheitsbedingt ausfiel, wurde passend zu den Temperaturen kurzfristig eine Schlemmereisrunde als Entschädigung organisiert, was bei den 21 Teilnehmern sehr gut ankam. Ebenso gut wurde auch das Gewinnspiel aufgenommen und die Teilnehmer durften sich über tolle Preise freuen: eine Teilnahme für die Veranstaltung „Magic Moments“ im Oktober 2015, eine Bleachingschiene mit Gel-Set – noch am Veranstaltungstag hergestellt und überreicht –  und als dritten Preis eine Grünpflanze.

Die Welle der Begeisterung wurde dann noch zusätzlich dadurch ausgelöst, als eine ZA-Helferin sich während der Veranstaltung spontan zu einer weiteren Abformung, zur Demonstration der Befüllung und Anwendung der Schienen,  zur Verfügung stellte.

Frau Dlikan (Geschäftsleiterin FD Artern): „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Eine sehr familiäre, lockere Atmosphäre, sowohl mit den Kunden als auch mit den Kollegen von Philips. Pläne für weitere Veranstaltungen wurden bereits visioniert und terminlich mit Philips vereinbart.“

Save the Date - 11. Dentale weiße Welt

16.07.2015 | Planungen zur 11. Dentalen weißen Welt laufen bereits auf Hochtouren
Berchtesgarden 04
Planungen zur 11. Dentalen weißen Welt laufen bereits auf Hochtouren.

Der Termin für die nächste „Fortbildung im Schnee“ steht fest. Die 11. Dentale weiße Welt findet vom 20. - 24. Februar 2016 im Kempinski Hotel Berchtesgaden statt. Eingebettet in die Bergkulisse des Watzmann, Untersberg und Kehlstein in den Bayerischen Alpen verbinden wir die zahnärztliche Fortbildung mit alpinem Schnee- und Skispaß.

Das gewohnt hochkarätige Fortbildungsprogramm mit erfahrenen Referenten wird durch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot und unterhaltsame Abendveranstaltungenabgerundet.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

„Die rasenden Dritten“ von Flemming Dental Leipzig beteiligen sich am Leipziger Firmenlauf

16.06.2015 | Der 3.Juni 2015, Firmenlauf in Leipzig. Die „etwas andere Netzwerkparty“, wie der der alljährliche Leipziger Firmenlauf der Superlative genannt wurde, findet statt.

Insgesamt 25 Läufer gingen für „Die rasenden Dritten“ von Flemming Dental an den Start des Teamlaufwettbewerbs mit 12.000 Teilnehmern aus 800 Unternehmen. Neben 13 Flemming-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern unterstützten auch drei Zahnärztinnen, einzeln und mit ihren Teams, die „rasenden Dritten“.

Die Freude des motivierten Teams auf der 5km langen Rundstrecke war riesengroß und die lachenden Münder erhellten die Massen.

„Die rasenden Dritten“ hochmotiviert und gut vorbereitet.

Das Take-Home Komplettpaket für Ihre Patienten

27.04.2015 | Die Zahnaufhellung für zu Hause - mit Philips ZOOM und Flemming Dental
Philips Produkte mit Flemming Banderole_kleine Auflösung
Ab sofort können Sie Philips ZOOM Take-Home-Produkte ganz einfach zusammen mit passgenauer Schiene von Flemming Dental bestellen.
Philips_ZoomReversed_logo_2014_RGB

Zahnaufhellung zu Hause

Philips ZOOM DayWhite ACP und NiteWhite ACP - auch für empfindliche Zähne: Die Philips ZOOM Zahnaufhellunsgprodukte für zu Hause enthalten eine einzigartig schonende 3-fach-Wirkstoffformel: zahnstärkendes Flourid, desensibilisierendes Kaliumnitrat und zahnstärkendes ACP (amorphes Calciumphosphat) für mehr Glätte und Glanz.

Mit passgenauer Schiene von Flemming Dental für eine effektive und bequeme Behandlung: Bieten Sie Ihren Patienten die Vorteile einer Zahnaufhellung zu Hause mit passgenauer Schiene. Im Unterschied zur Zahnaufhellung mit vorgefertigter Schiene, ist bei einer Zahnaufhellung mit passgenauer Schiene ein gleichmäßiger Kontakt mit den Zähnen sichergestellt, was den Tragekomfort erhöht und die Effektivität der Behandlung unterstützt. außerdem wird durch eine passgenaue Schiene das Risiko von eventuellen Nebenwirkungen, wie ein möglicher Kontakt des Gels mit dem Zahnfleisch oder das Verschlucken des Gels minimiert. Wünschen Ihre Patienten im Anschluss weitere Zahnaufhellungen, so kann die passgenaue Schiene zudem problemlos wiederverwendet werden.

Wie funktioniert das Komplettpaket?

Nach einem individuellen Beratunsggespräch nehmen Sie wie gewohnt den Abdruck je Kiefer Ihres Patienten für eine Bleaching Schiene und melden Sie Ihren Auftrag an das Flemming Dental Labor in Ihrer Nähe. Geht der Auftrag bis 13:00 Uhr ein, holt ein Bote noch am selben Tag den Abdruck und das Auftragsformular ab. 48 h später wird Ihnen das gewünschte Zahnaufhellungskit inkl. der passgenauen Schiene durch den Boten ausgeliefert und Sie können Ihrem Patienten das Komplettpaket für die Zahnaufhellung überreichen und ihn in die Behandlung einweisen. Danach führt Ihr Patient die Zahnaufhellung eigenständig zu Hause durch.

Teilnahme an der 25. Jahrestagung der DGAZ

25.03.2015 | Die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin lud zur 25. Jahrestagung nach Hannover ein.
In Kooperation mit der Zahnärztekammer Niedersachsen lud die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin zur 25. Jahrestagung am 7. März 2015  nach Hannover ein.

Unter dem Thema „Kommunikation in der Seniorenmedizin“ waren die Vorträge und Work­shops für das gesamte Praxisteam ausgelegt: Die Kommunikation bei Demenz und bei Schwerhörigkeit, Informationen zur Multimedikation sowie die Selbstbestimmung des Patienten wurden beleuchtet. Darüber hinaus gab es Workshops zum Thema Totalprothetik und Implantologie beim zahnlosen Patienten, so dass auch die hochwertige Prothetik auf der Tagung nicht zu kurz kam.

Insgesamt folgten 216 Teilnehmer (plus Referenten) der Einladung zur 25. Jahrestagung nach Hannover. Flemming Dental gehörte als Mitglied und Kooperationspartner zu den insgesamt fünf Ausstellern.  Durch die im Programmheft veröffentlichte Anzeige zum Thema Flemming Soft Teleskop war der Flemming Stand zwischen den Vorträgen durchgehend sehr gut besucht.

Die Teilnehmer setzten sich nicht nur aus spezialisierten Alterszahnmedizinern zusammen sondern vielmehr aus der Breite der Zahnärzteschaft, die sich darüber informieren wollte, wie sie mit der zunehmenden Anzahl von senioren Patienten in Ihren Praxen professionell umgeht.

v.l.n.r.:Dominic Syring (Flemming Dental, Marketing- und Vertriebsreferent Mitte und Produktmanager), Clemens Hoppe (Zahnarzt, Tagungsleiter der DGAZ), Tobias Job (Flemming Dental Moringen, stellv. Geschäftleiter), Jens Bünemann (Flemming Dental, Gebietsgeschäftsführer Gebiet Mitte, Produktmanager und Geschäftsführer des DPT) 

Erfolgreiche Provi-Fortbildung

20.03.2015 | Flemming Dental Hauneck lud herzlich am 25. 02.2015 zur Fortbildung „Herstellung von Provisorien für verschiedene Indikationen mit dem selbsthärtenden Composite-Material Structur 3.“ ein, an dem Anfänger und auch Wiedereinsteiger teilnehmen konnten.

Frau Michaela Hofmeister (VOCO GmbH) referierte erfolgreich die Veranstaltung: Jeder Teilnehmer konnte anhand von Modellen und einer vorherigen Abdrucknahme verschiedene Provisorien herstellen und so die für sich beste Methode oder Technik herausfinden. Eine umfangreiche Präsentation begleitete den Workshop ebenso wie eine anschließende Diskussion, bei der die Eigenschaften und Möglichkeiten des Arbeitens mit modernen K & B-Materialien gemeinsam herausgestellt wurden.

Die Veranstaltung fand großes Interesse und war mit der maximalen Teilnehmerzahl besetzt. Aufgrund des großen Anklangs sind bereits Folgekurse in Planung.

Seien Sie das nächste Mal auch dabei. Wir freuen uns auf Sie.

KATANA™ Zirconia ML – Hochleistungs-Zirkoniumoxid mit integrierter Farbabstufung

18.03.2015 | Wir möchten Ihnen heute eine Neuheit im Bereich der fräsbaren Keramiken vorstellen: Das innovative KATANA™ Zirconia ML (Multi-Layered), das über eine integrierte Farbabstufung verfügt.

Flemming Dental Hannover hat den Anspruch, stets mit den fortschrittlichsten Methoden und Werkstoffen zu arbeiten. Wir möchten Ihnen heute eine Neuheit im Bereich der fräsbaren Keramiken vorstellen: Das innovative KATANA™ Zirconia ML (Multi-Layered), das über eine integrierte Farbabstufung verfügt.

Katana Zirconia ML Discs sind die neue Generation polychromer Hochleistungs-Zirkoniumdioxid-Rohlinge. Das Besondere: Die Rohlinge sind in mehreren Schichten aufgebaut und haben einen natürlichen Farbverlauf. Zahnschmelz-, Dentin- und Zahnhalsfarbabstufungen sind zu erkennen, sodass im täglichen Produktionsprozess ein natürliches Ergebnis erzielt werden kann. Ein manuelles Einfärben ist nicht mehr notwendig, sodass implizierte Fehlerquellen vermieden werden – das spart Zeit und Geld.

Wer individuelle Einfärbe- und Verblendmöglichkeiten benötigt, kann die Disc auch mit hoher Transluzenz wählen. Um möglichst viele Indikationen abzudecken, wurden vier Grundeinfärbungen entwickelt. Beide Materialien – die Multi Layered Disc oder die High-Translucent Disc – eignen sich für monolithische Versorgungen. Darüber  hinaus können auch weitspännige Brücken mit bis zu vier Brückengliedern realisiert werden. Bei Implantaten wird auch auf Titanabutments eine gute Abdeckung des Untergrundes erreicht. Katana Zirkonkronen und -brücken können konventionell zementiert werden – bei retentiven Stümpfen ist keine adhäsive Befestigung erforderlich. Das neue Material wird ab sofort von unserem Dentallabor verwendet.

 

WVG-Bus wirbt für Flemming Dental

18.03.2015 | Mobile Werbung: Flemming-Bus rollt durch Wolfsburg.

Um mehr Menschen auf sein Angebot aufmerksam zu machen, setzt das Flemming Dental Labor Wolfsburg auf „mobile Werbung“. Auf einem Linienbus der Wolfsburger-Verkehrs-GmbH (WVG) wirbt das Labor mit dem Slogan „Hochwertiger Zahnersatz für Ihr schönstes Lächeln“. Auf den Seitenflächen und der Rückseite des Busses finden Betrachter Kontaktdaten und wichtige Informationen, wie beispielsweise das Angebot einer Null-Prozent-Finanzierung von Zahnersatz. Geschäftsleiter Klaus Semmerling freut sich über das neue Werbemittel: „Der Bus ist toll geworden und erzeugt mit der Gestaltung die nötige Aufmerksamkeit – eine Werbung, nach der man sich umdreht!“ Für ein Jahr fährt der Flemming- Bus durch das gesamte Wolfsburger Stadtgebiet. Die Werbeaktion zielt darauf ab, Patienten direkt anzusprechen und die regionale Bekanntheit von Flemming Dental zu erhöhen. Mit der Buswerbung erreicht das Labor nicht nur Fahrgäste, sondern zahlreiche Passanten, Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer.

Immer am Ball: Flemming Dental Rosdorf unterstützt das Basketballteam der BG Göttingen

18.03.2015 | Profisport aus der Region: Flemming Dental Rosdorf sponsert für zunächst ein Jahr die Basketballmannschaft BG Göttingen.

Profisport aus der Region: Flemming Dental Rosdorf sponsert für zunächst ein Jahr die Basketballmannschaft BG Göttingen. Die „Veilchen“, wie die Spieler mit den violetten Trikots auch genannt werden, haben in der vergangenen Saison den Sprung in die erste Bundesliga geschafft und bemühen sich nun, ihre Position zu halten. Um den Spielern optimale Trainingsbedingungen zu gewährleisten und den Nachwuchs zu fördern, benötigt der Verein finanzielle Unterstützung von Sponsoren. Im Gegenzug erhalten diese Leistungen wie die Nennung auf der Vereinswebsite oder Dauerkarten zu den Heimspielen der Veilchen. Das Sponsoring bringt zum einen die Heimatverbundenheit des Dentallabors zum Ausdruck, zum anderen passt die Teamorientierung der Mannschaft gut zu der Unternehmenskultur der Flemming Dental Gruppe.

10. Dentale weiße Welt

09.02.2015 | So viele Gäste wie in diesem Jahr waren noch nie bei der Dentalen weißen Welt.

So viele Gäste wie in diesem Jahr waren noch nie bei der Dentalen weißen Welt: Mit insgesamt 220 Teilnehmern verzeichnete die inzwischen zehnte Veranstaltung der beliebten „Fortbildung im Schnee“ vom 31. Januar bis 4. Februar im AQUA Dome in Längenfeld bei Sölden einen Besucherrekord.

Der AQUA Dome bietet für so eine Großveranstaltung im Skigebiet eine perfekte Location. Neben einem riesigen Wellnessbereich und einer guten Anbindung mit einem lokalen Skibus zur nächsten Skistation verfügt das Hotel über zahlreiche Räumlichkeiten für abwechslungsreiche Abendprogramme. Der Austausch zwischen den einzelnen Kollegen wurde vor allem durch die Fortbildungen am Morgen und die Rahmenprogrammpunkte wie Snowbike-Biathlon oder Eisstockschießen am Nachmitttag gefördert. Die Nachfrage nach der kommenden Dentalen weißen Welt ist groß - Hier, auf unserer Website erfahren Sie sofort, sobald die Entscheidung über den Zeitraum und die Örtlichkeit feststeht.

Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback. Drucken Sie sich dafür einfach unseren Feedbackbogen aus und gewinnen Sie mit ein bisschen Glück ein Praxisfrühstück für Ihre gesamte Belegschaft.

Besuchen Sie Flemming Dental bei dem 16. Best Day

05.02.2015 | Am 27. & 28. Februar 2015 im MARITIM Hotel Düsseldorf.
BestDay2015_1

Unter dem Motto: „Change!“ – Nur wer sich ändert, bleibt sich treu werden Ihnen hochkarätige Referenten am 27. & 28. Februar 2015 im MARITIM Hotel Düsseldorf zu Themen wie „Optimismus“, „Dein Weg!“ und „Böse Mädchen kommen in die Chefetage“ Rede und Antwort stehen.

Mit rund 600 Teilnehmern ist diese Veranstaltung wieder gut besucht und verspricht auch am Freitagabend mit Livemusik eine Abwechslung zum Praxisalltag zu werden.

Das komplette Referentenprogramm und die organisatorischen Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

Flemming Dental Rosdorf fördert Deutschland Stipendiat

03.02.2015 | Flemming Dental Rosdorf beteiligte sich zum wiederholten Male an der Vergabe eines Deutschland Stipendiums.
Stipendium Urkunde Am 01. Dezember 2014 war es mal wieder so weit. Flemming Dental Rosdorf beteiligte sich zum wiederholten Male an der Vergabe eines Deutschland Stipendiums.   Das Deutschland Stipendium fördert engagierte und ausgewählte Studentinnen und Studenten. Der finanzielle Beitrag eines Förderers beläuft sich auf 150 Euro monatlich für ein Jahr und wird vom Staat noch einmal verdoppelt, sodass dieses Stipendium in Form eines finanziellen Zuschusses den Studentinnen und Studenten zuteilwerden kann.   Am 01. Dezember 2014 um 16 Uhr trafen alle eingeladenen Förderer und Stipendiaten zur festlichen Übergabe der Stipendiums Urkunden zusammen. In stilvoller Atmosphäre begleitet von klassischer Musik, vorgetragen von einem Pianisten und einem Violinisten, wurden feierlich die Urkunden den Förderern bzw. den Studentinnen und Studenten von der Präsidentin der Georg-August-Universität Göttingen Frau Prof. Dr. Ulrike Beisiegel übergeben.   Der vom Flemming Dental Rosdorf geförderte Stipendiat ist Herr Donatus Riemann. Ende des Jahres wird er bereits seine Abschlussprüfung machen und anschließend den Facharzt zum Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgen anstreben. Stipendium (2) „Ein sehr netter interessierter junger Mann, der uns sehr zugetan ist. Bei einem anschließenden Gespräch in kleiner Runde kam man sich näher und wir konnten ihm viele Hilfestellungen erörtern, die unserem Stipendiaten sicherlich förderlich waren und sind. Die erste Kontaktaufnahme zu uns als Labor kann als überaus gut beschrieben werden; wir freuen uns sehr darüber auch in diesem Jahr wieder einen eifrigen Studenten in seinem beruflichen Werdegang unterstützen zu können.“ so Herr Ulrich Schütte und Markus Pfitzenreuter – Geschäftsleiter Flemming Dental Rosdorf.

25. Jahrestagung der DGAZ am 7. März 2015 in Hannover

14.01.2015 | Die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin ganz herzlich zur 25. Jahrestagung nach Hannover ein.
Besuchen Sie uns doch auf der 25. Jahrestagung der DGAZ in Hannover.

In Kooperation mit der Zahnärztekammer Niedersachsen lädt die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin ganz herzlich zur 25. Jahrestagung nach Hannover ein.

„Kommunikation in der Seniorenzahnmedizin“ ist das Thema dieser Tagung. Der alternde Patient möchte sich durch optimale Kommunikation in der zahnärztlichen Praxis verstanden und ernst genommen wissen. Das Wort Kommunikation kommt vom lateinischen „communicare“, was so viel bedeutet wie „mit der Gemeinschaft teilen“, oder auch „der Gemeinschaft mitteilen“. Die Vorträge und die Workshops sind für das gesamte Praxisteam ausgelegt. Die Kommunikation bei Demenz und bei Schwerhörigkeit, sowie die Selbstbestimmung des Patienten werden thematisiert. Das Thema Multimedikation wird erörtert, außerdem wird ein praxisbezogenes Medikamentenprogramm vorgestellt.

Am Vorabend findet die „Get-Together“ Party in der Festscheune vom Zoo Hannover statt.

Alle Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Tagungsort: Novohotel Hannover, Podbielskistr. 21/23, 30163 Hannover

Aktion Zahnersatz-Info-Tag

Magische Momente in Leipzig

19.12.2014 | Flemming Dental Süd-Ost hatte am 7. November 2014 zu einem unvergesslichen Abend nach Leipzig eingeladen. Beachtliche 112 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt. Eine gemischte Teilnehmergruppe aus Zahnärzten und teilweise deren Teams, bestehend aus Bestandskunden und auch einigen Neukunden, genossen einen abwechslungsreichen Abend.

Mit einem persönlichen Stadtführer startete das Abendprogramm bereits am Hotel. Vorbei an Leipziger Sehenswürdigkeiten ging die Fahrt zur preisgekrönten Eventhalle „Da Capo“. Der nostalgische Charme und das angrenzende Oldtimermuseum boten eine spektakuläre Kulisse. Mit einem Sektempfang wurden die Gäste willkommen geheißen. Im Anschluss konnten sie 100 Jahre Automobilgeschichte genießen und in eine andere Zeit eintauchen.

Nach der offiziellen Eröffnung durch den Gebietsleiter Thomas Pendele wurde das Buffet eröffnet, das mit kulinarischen Gaumenfreuden lockte. Beeindruckende Zauberkünste sorgten für Verwunderung und Staunen direkt an den Tischen. Für musikalische Highlights sorgte die Band „Miss Fizz“, die die Gäste in Tanzstimmung versetzte.

Ein weiteres künstlerisches Highlight bot der Karikaturist Ullrich Forchner. Den ganzen Abend hatten die Gäste die Möglichkeit eine ganz spezielle Karikatur von sich anfertigen zu lassen. Viele schöne Porträts entstanden, die den Gästen sicherlich noch lange als Erinnerung an diesen gelungenen Abend dienen werden. Bis um 2.30 Uhr wurde getanzt, gelacht und gefeiert.

„Das Team von Flemming Dental Süd-Ost bestärkt das überaus positiv ausgefallene Feedback aller Kunden, ähnliche Veranstaltungen auch in Zukunft durchzuführen.“ So die Organisatorin Peggy Opitz.

24. Brandenburgische Zahnärztetag in Cottbus

01.12.2014 | Die Flemming Dental Labore Königs-Wusterhausen, Neuruppin und Hennigsdorf präsentierten auf dem Brandenburgischen Zahnärztetag zum Thema „prothetische Versorgung“ und „Das stark reduzierte Lückengebiss“ ihre neu entwickelte Teilprothese.

Der Brandenburgische Zahnärztetag in Cottbus ist bekannt als eine zweitägige Zahnärztehochburg, welcher auch in diesem Jahr am 21. und 22. November 2014 zahlreiche Interessenten anzog. So nahmen an der Veranstaltung mehr als 1500 Zahnärzte, Fachangestellte und Medizinstudenten teil. Thematiken in diesem Jahr waren „Die prothetische Versorgung“ und „Das stark reduzierte Lückengebiss“. Schwerpunkte waren dabei insbesondere die Planungsstrategie, die natürliche Ästhetik sowie die Funktionalität eines stark reduzierten Lückengebisses.

Zur theoretischen Veranschaulichung reisten dafür aus ganz Deutschland qualifizierte Wissenschaftler an, die an dem Wochenende thematisch Podiumssitzungen abhielten. Eine praktische Umsetzung zur Theorie lieferten die 80 Dentalaussteller unter diesen sich auch in diesem Jahr die Flemming Dental Labore Königs-Wusterhausen, Neuruppin und Hennigsdorf, dank der tollen Organisation von Frau Schmieder, befanden.

Frau Schmieder und Herr Kutzner aus dem Flemming Dental Labor Hennigsdorf, Herr Watzke aus dem Dental Labor Neuruppin sowie Herr Zöllner aus dem Dental Labor Königs-Wusterhausen nutzten die Veranstaltung, um ihre thematisch passende Entwicklung einer Teilprothese, die sich optisch nur noch schwer vom Original unterscheiden lässt, den zahlreich interessierten Teilnehmern zu präsentieren. Denn anders als bei einer Modellgussprothese aus Metall bietet diese Form der Prothese eine vergleichbare Optik zum originalen Zahnfleisch, mehr Flexibilität und letztlich mehr Wohlfühlcharakter. Zur Präsentation der Optik, Haptik und Funktionalität dieser Teilprothese nutzten die Labore am Veranstaltungs-Messestand, die extra vom Flemming Dental Labor Artern sehr qualitativ hochwertig gefertigten Schaumodelle.

Einen Kurzfilm zur Veranstaltung und einem exklusiven Interview mit Herrn Falk Zöllner – Geschäftsleiter Flemming Dental Königs-Wusterhausen – zum Produkt finden Sie vom Sender „Lausitz TV“ hier.

24. Brandenburgische Zahnärztetag in Cottbus

01.12.2014 | Die Flemming Dental Labore Königs-Wusterhausen, Neuruppin und Hennigsdorf präsentierten auf dem Brandenburgischen Zahnärztetag zum Thema „prothetische Versorgung“ und „Das stark reduzierte Lückengebiss“ ihre neu entwickelte Teilprothese.

Der Brandenburgische Zahnärztetag in Cottbus ist bekannt als eine zweitägige Zahnärztehochburg, welcher auch in diesem Jahr am 21. und 22. November 2014 zahlreiche Interessenten anzog. So nahmen an der Veranstaltung mehr als 1500 Zahnärzte, Fachangestellte und Medizinstudenten teil. Thematiken in diesem Jahr waren „Die prothetische Versorgung“ und „Das stark reduzierte Lückengebiss“. Schwerpunkte waren dabei insbesondere die Planungsstrategie, die natürliche Ästhetik sowie die Funktionalität eines stark reduzierten Lückengebisses.

Zur theoretischen Veranschaulichung reisten dafür aus ganz Deutschland qualifizierte Wissenschaftler an, die an dem Wochenende thematisch Podiumssitzungen abhielten. Eine praktische Umsetzung zur Theorie lieferten die 80 Dentalaussteller unter diesen sich auch in diesem Jahr die Flemming Dental Labore Königs-Wusterhausen, Neuruppin und Hennigsdorf, dank der tollen Organisation von Frau Schmieder, befanden.

Frau Schmieder und Herr Kutzner aus dem Flemming Dental Labor Hennigsdorf, Herr Watzke aus dem Dental Labor Neuruppin sowie Herr Zöllner aus dem Dental Labor Königs-Wusterhausen nutzten die Veranstaltung, um ihre thematisch passende Entwicklung einer Teilprothese, die sich optisch nur noch schwer vom Original unterscheiden lässt, den zahlreich interessierten Teilnehmern zu präsentieren. Denn anders als bei einer Modellgussprothese aus Metall bietet diese Form der Prothese eine vergleichbare Optik zum originalen Zahnfleisch, mehr Flexibilität und letztlich mehr Wohlfühlcharakter. Zur Präsentation der Optik, Haptik und Funktionalität dieser Teilprothese nutzten die Labore am Veranstaltungs-Messestand, die extra vom Flemming Dental Labor Artern sehr qualitativ hochwertig gefertigten Schaumodelle.

Einen Kurzfilm zur Veranstaltung und einem exklusiven Interview mit Herrn Falk Zöllner – Geschäftsleiter Flemming Dental Königs-Wusterhausen – zum Produkt finden Sie vom Sender „Lausitz TV“ hier.

24. Brandenburgische Zahnärztetag in Cottbus

01.12.2014 | Die Flemming Dental Labore Königs-Wusterhausen, Neuruppin und Hennigsdorf präsentierten auf dem Brandenburgischen Zahnärztetag zum Thema „prothetische Versorgung“ und „Das stark reduzierte Lückengebiss“ ihre neu entwickelte Teilprothese.

Der Brandenburgische Zahnärztetag in Cottbus ist bekannt als eine zweitägige Zahnärztehochburg, welcher auch in diesem Jahr am 21. und 22. November 2014 zahlreiche Interessenten anzog. So nahmen an der Veranstaltung mehr als 1500 Zahnärzte, Fachangestellte und Medizinstudenten teil. Thematiken in diesem Jahr waren „Die prothetische Versorgung“ und „Das stark reduzierte Lückengebiss“. Schwerpunkte waren dabei insbesondere die Planungsstrategie, die natürliche Ästhetik sowie die Funktionalität eines stark reduzierten Lückengebisses.

Zur theoretischen Veranschaulichung reisten dafür aus ganz Deutschland qualifizierte Wissenschaftler an, die an dem Wochenende thematisch Podiumssitzungen abhielten. Eine praktische Umsetzung zur Theorie lieferten die 80 Dentalaussteller unter diesen sich auch in diesem Jahr die Flemming Dental Labore Königs-Wusterhausen, Neuruppin und Hennigsdorf, dank der tollen Organisation von Frau Schmieder, befanden.

Frau Schmieder und Herr Kutzner aus dem Flemming Dental Labor Hennigsdorf, Herr Watzke aus dem Dental Labor Neuruppin sowie Herr Zöllner aus dem Dental Labor Königs-Wusterhausen nutzten die Veranstaltung, um ihre thematisch passende Entwicklung einer Teilprothese, die sich optisch nur noch schwer vom Original unterscheiden lässt, den zahlreich interessierten Teilnehmern zu präsentieren. Denn anders als bei einer Modellgussprothese aus Metall bietet diese Form der Prothese eine vergleichbare Optik zum originalen Zahnfleisch, mehr Flexibilität und letztlich mehr Wohlfühlcharakter. Zur Präsentation der Optik, Haptik und Funktionalität dieser Teilprothese nutzten die Labore am Veranstaltungs-Messestand, die extra vom Flemming Dental Labor Artern sehr qualitativ hochwertig gefertigten Schaumodelle.

Einen Kurzfilm zur Veranstaltung und einem exklusiven Interview mit Herrn Falk Zöllner – Geschäftsleiter Flemming Dental Königs-Wusterhausen – zum Produkt finden Sie vom Sender „Lausitz TV“ hier.

Die 10. Dentale weiße Welt ist zum Greifen nah

13.11.2014 | Melden Sie sich gern noch heute für die „Fortbildung im Schnee“ mit garantiertem Spaßfaktor an!
Melden Sie sich gern noch heute für die „Fortbildung im Schnee“ mit garantiertem Spaßfaktor an!

 

Der Auftakt zur 10. Dentalen weißen Welt ist nicht mehr weit entfernt. Wir bieten Ihnen neben den spannenden und abwechslungsreichen Vorträgen am Vormittag, auch zahlreiche Rahmenprogrammpunkte. So können sich alle Teilnehmer aus einem Mix an fachlichen Vorträgen, abwechslungsreichen Programmpunkten und einem wunderschönen SPA- und Wellnessbereich begeistern lassen – und das alles umgeben von einer weitblickenden und glitzernden Schneedecke, die auch begeisterte Skiläufer im nahegelegenen Skigebiet Sölden zu einer kleinen Spritztour einlädt.

Aufgrund des großen Anklangs stehen nur noch wenige Zimmer zur Verfügung. Also melden Sie sich noch heute unter veranstaltungen@flemming-dental.de oder unter der Telefonnummer 040 - 321 02 408 an.

 

Dentry DentalKongress Ruhr

29.08.2014 | 4. DENTRY DentalKongress Ruhr am Samstag, 13. September 2014, 09:00 - 17:00 Uhr im Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten.

Das Zahnmedizinisch-Biowissenschaftliche Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten (ZBZ) richtet auch in diesem Jahr gemeinsam mit MedEcon Ruhr, dem Netzwerk Gesundheitswirtschaft an der Ruhr, in Witten den DENTRY aus:

4. DENTRY DentalKongress Ruhr

Samstag, 13. September 2014, 09:00 - 17:00 Uhr

Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten

Mit Blick auf das perfekte Zusammenspiel von Zahnmedizin und Zahntechnik erstreckt sich das inhaltliche Spektrum von der Gegenüberstellung verschiedener Oralscanner über die Verwendung und das Verhalten von Biomaterialien bis hin zu Themen wie Medikamenten in der Zahnmedizin, Herausforderung Diabetes mellitus oder Alterszahnheilkunde in der Praxis.

Besonders möchten wir auf die Verleihung des zweiten mit 2.500,- € dotierten DENTRY AWARD für vorbildliche Kooperation zwischen Praxis und Labor, unterstützt durch Flemming Dental, aufmerksam machen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.dentry.de

Ein Tag im Leben eines Praxisbetreuers

11.07.2014 | Mit dem Rad von Freital nach Wolgast. Das Ziel den Bahnhof in Wolgast nach nur 24 Stunden zu erreichen. Ein Erfahrungsbericht von Jürgen Bieber (Praxisbetreuer - Flemming Dental Freital).

Nach unserer letztjährigen Tour von Freital bis zur Insel Usedom, über den Oder-Neiße-Radweg, in 2 Tagen, war im Anschluss die Idee geboren, warum die Strecke nicht auch gemeinsam in 24 Stunden schaffen. Was erst als Schnaps-Idee abgetan wurde, reifte dann doch zur Vollendung aus. Nach intensiver Strecken-Planung und das Abfahren einzelner Passagen zur Überprüfung von Radtauglichkeit sowie Gefahren durch zu viele Autos, war es dann am 20. Juni 2014 endlich so weit. Nun sollte sich auch zeigen, ob sich das viele Training vorab gelohnt hat...

12:30 Uhr war Abfahrt von zu Hause, um am vereinbarten Treffpunkt pünktlich die Tour zu starten. Am Vorabend wurde noch einmal alles geprüft - Reifen, Verpflegung, Kette und Beleuchtung. Alles war in Ordnung und so konnte es am nächsten Tag auch los gehen! Jedoch kaum 10km gefahren, geriet ich auf der Fahrt zum Treffpunkt in einen Wolkenbruch. Leider konnte ich keinen Unterschlupf finden, sodass ich schon das erste Mal nass wurde. Zu allem Unglück fuhr ich auch noch in eine Scherbe und schlitzte mir nicht nur den Schlauch auf, sondern auch komplett den neuen Mantel. Glücklicherweise wurde mir schnellstens geholfen und die Tour konnte mit einer Stunde Verspätung nun endlich starten.

Über Radeburg aus Dresden raus ging es Richtung Finsterwalde nach Berlin. Problemlos und im Zeitplan erreichten wir unser erstes großes Zwischenziel. Alles war so geplant, dass wir so wenig wie möglich in der Dunkelheit der Nacht fahren mussten. Von 23.00 Uhr bis 01.00 Uhr morgens durchfuhren wir also das beleuchtete Berlin Richtung Liebenwalde. Dort angekommen wurde es 04:30 Uhr auch schon wieder hell. Die Beleuchtung hat uns gut durch die Nacht gebracht, doch verpassten wir, trotz Navi, leider eine Abfahrt und verloren eine Stunde an Fahrtzeit. Weiter über Templin, Woldegk, Friedland und Anklam erreichten wir endlich nach 25,5 Stunden um 15:20 Uhr erschöpft aber überglücklich unser Ziel - den Bahnhof von Wolgast. Unsere ganze Planung und Anstrengung hatte sich ausgezahlt. Das Ziel die Strecke in 24 Stunden zu erreichen haben wir zwar knapp verpasst, jedoch steht für uns fest, dass wir etwas Großes vollbracht haben.

Pünktlich um 16:29 Uhr konnten wir in den Zug nach Dresden steigen, uns etwas waschen und in Gedanken die Tour Revue passieren lassen. Unsere Frauen nahmen uns dann erleichtert in die Arme, denn ein wenig Angst hatten sie schon. Ihnen gilt auch für Ihre tolle Unterstützung ein großes Dankeschön, denn in den vielen Stunden der Planung und des Trainings, mussten sie leider auf uns verzichten.

Einfach toll! Ein weiteres Projekt ist aktuell noch nicht geplant, aber man weiß ja nie... ;-)

Euer Jürgen Bieber.

Angaben zur Statistik:

Jürgen Bieber - Praxisbetreuer Flemming Dental Freital

Strecke: 449,5 km, Zeit: 25,5 h

4546 Höhenmeter - Anstieg

4843 Höhenmeter - Abstieg

Verbrauchte Kalorien: 18.556 Kcal

polymerbasierte Werkstoffe – BioHPP (PEEK)

03.07.2014 | Eine Kundenveranstaltung zum Thema polymerbasierte Werkstoffe – BioHPP (PEEK) – mit kunsthistorischem Hintergrund.

Zur Veranschaulichung von Chancen und Möglichkeiten im Zusammenspiel mit innovativen polymerbasierten Prothetikmaterialien - BioHPP (PEEK) - veranstaltete das Flemming Dental Labor Artern/Erfurt am 11. Juni 2014 für alle interessierten Zahnärztinnen und Zahnärzte eine Kundenveranstaltung mit kunsthistorischem Hintergrund. So verband man die eigene zahntechnische Kunst mit den bildenden Künsten aus dem Panorama-Museum in Bad Frankenhausen.

Die rund 30 interessierten Teilnehmer, bestehend aus 20 Zahnärzten und Helferinnen sowie 10 Mitarbeitern aus den eigenen Reihen, wurden zunächst zu einem reichhaltigen Buffet und einer anschließenden privaten Museums-Führung, entlang an dem einzigartigen Panoramagemälde des bekannten Malers Werner Tübke, eingeladen.

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit.

Darauf aufbauend widmeten sich dann Herr Olaf Glück (Entwickler zahntechnischer, zahnmedizinischer Werkstoffe und visio.lign Verblendsystems), Frau Dlikan (Geschäftsleiterin und Zahntechnikermeisterin aus dem Labor Artern/Erfurt) und Herr Marc Lattner (Anwendungsberater der Firma Bredent) umfassend dem eigentlichen Thema: „polymerbasierte Werkstoffe – BioHPP (PEEK)“. Inhaltliche Schwerpunkte waren dabei u.a. die Werkstoffkunde von BioHPP, Indikationsmöglichkeiten, Praxisfälle zur Anfertigung von verschiedenen Versorgungsvarianten, Beispiele aus dem Alltag sowie der Einsatz thermoplastischer Werkstoffe.
Letztere Thematik sollte vor allem darüber Aufschluss geben, dass es für Zahnärzte Möglichkeiten gibt ihren Patienten auch komplett metallfreien Zahnersatz anbieten zu können. Präsentationen der eigenen zahntechnischen Kunst unter Anwendung von BioHPP und thermoplastischen Werkstoffen erfolgten dabei während und zwischen den Vorträgen mittels diverser Schaumodelle und Informationsmaterialien.

Aufgrund vieler positiver Resonanzen ist auch für den 05. September 2014 eine auf die Theorie aufbauende praktische Anschlussveranstaltung im Labor Artern geplant. Dabei möchte man gezielt polymerbasierte Werkstoffe interessierten Zahnärztinnen und Zahnärzten, aber auch Zahnarzthelferinnen Tipps im praktischen Umgang mit den Materialien u.v.m. vermitteln und Ihnen Informationen zur ZE-Beratung in die Hand geben.

Zum geplanten Workshop „Thermopress und BioHPP“ am 05. September 2014 erfahren Sie hier mehr.

Flemming Dental Ost beteiligt sich am Leipziger Firmenlauf

20.06.2014 | Bereits zum 7. Mal fand am 4. Juni 2014 der alljährliche Leipziger Firmenlauf statt. Mit insgesamt zwanzig Läufern ging Flemming Dental Ost an den Start des Teamlaufwettbewerbs.

Neben neun Flemming-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern waren auch vier Zahnärzte mit Team und ein paar Helferinnen als „Firmenläufer“ angemeldet. Auf der 4,8 km langen Rundstrecke wurde das motivierte Team „Die rasenden Dritten“ von zahlreichen Fans angefeuert. Der Jubel und die Freude waren riesengroß und die Ergebnisse können sich sehen lassen: Unser schnellster „Mann“ war Norbert Fleischer, der die 4,8 km in 16 Minuten 53 Sekunden bewältigte. Nach dem Lauf versorgte Flemming Dental seine Läufer mit belegten Brötchen, Melone und kalten Getränken. Auf einer Biergarnitur im Grünen fand der erfolgreiche Tag einen gemütlichen Ausklang.

Das Interesse am Commerzbank-Firmenlauf steigt kontinuierlich: In diesem Jahr waren 9.800 Teilnehmer von über 700 Firmen am Start.

Ankündigung 10. Dentale weiße Welt

28.05.2014 | Planungen zur 10. Dentalen weißen Welt laufen auf Hochtouren
Aqua Dome Winter 2009
Planungen zur 10. Dentalen weißen Welt laufen auf Hochtouren.

Der Termin für die nächste „Fortbildung im Schnee“ steht fest. Die 10. Dentale weiße Welt findet vom 31. Januar bis 4. Februar 2015 statt. Als Veranstaltungsort wurde nach einer erfolgreichen Veranstaltung im Januar 2014 erneut der AQUA Dome in Längenfeld bei Sölden in Österreich ausgewählt. Inmitten der Ötztaler Bergwelt wird die zahnärztliche Fortbildung mit alpinem Schnee- und Ski-Spaß verbunden. Das gewohnt hochkarätige Fortbildungsprogramm mit erfahrenen Referenten wird durch ein abwechslungsreiches Freizeitangebot und unterhaltsame Abendveranstaltungen abgerundet.

Fortbildung mit Michaela Arends in Aschersleben

25.04.2014 | Im Fortbildungsseminar „Die optimierte Zahnersatz-Abrechnung“ befasste sich die erfahrene Referentin schwerpunktmäßig mit der Berechnung von Zahnersatzleistungen.

Referentin Micheala Arends

Michaela Arends

Am 28. März 2014 präsentierte Flemming Dental Aschersleben die Gesundheitsökonomin Michaela Arends. Im Fortbildungsseminar „Die optimierte Zahnersatz-Abrechnung“ befasste sich die erfahrene Referentin schwerpunktmäßig mit der Berechnung von Zahnersatzleistungen. 

Zahnärzte, Praxismanager und zahnmedizinische Fachangestellte informierten sich über die aktuellen Änderungen in der BEL II – 2014. Um eine korrekte Honorarabrechnung bei Zahnersatz vornehmen zu können, ist das Jonglieren zwischen BEMA und GOZ in der Praxis und zwischen BEL II14 und BEB im Labor erforderlich.

Doch wo ist der Unterschied zwischen Regelversorgung, gleichartiger oder andersartiger Versorgung? Welche Leistungen bleiben im BEMA? Was geht in die GOZ? Und vor allem warum? Diese Fragen beantwortete die geübte Referentin mit fundiertem Fachwissen und ihrem dynamisch humorvollen Vortragsstil. Grundlagen der Honorar- und Laborberechnung sowie abrechnungsfähige Eigenlaborleistungen wurden anhand von Checklisten und Fallbeispielen erläutert.

Der schwungvolle, mitreißende Vortrag der Praxistrainerin lieferte topaktuelle Tipps zur sofortigen praktischen Umsetzung in der Zahnarztpraxis. Denn durch das zeitnahe Inkrafttreten der BEL II14 war der Zeitpunkt der Veranstaltung perfekt gewählt.

Abschließend war auch das Feedback der Teilnehmer durchweg positiv. Das macht Lust auf mehr. Deshalb sind auch schon weitere Veranstaltungen für Zahnärzte in Planung.

Fortbildung mit Piet Troost in Fürth

22.04.2014 | Am 28. März 2014 präsentierte Piet Troost die sieben Wege zur Okklusion.

Die sieben Wege zur Okklusion

Am 28. März 2014 präsentierte der erfahrene Zahnarzt, Trainer und Fortbildungsreferent Piet Troost die sieben Wege zur Okklusion. Rund 50 interessierte Zahnärzte  waren der Einladung von Flemming Dental Nürnberg in die Hotelpyramide nach Fürth gefolgt.

Das interessierte Publikum erlebte einen humorvollen Fachvortrag auf inhaltlich und technisch höchstem Niveau. Sämtliche Dentalvideos wurden in Full HD präsentiert. Interaktive Live-Video- und Lichtregie läuteten die digitale Fortbildung der Zukunft ein.

So erlebten die Zuhörer die sieben Wege zur Okklusion analog und digital.

Die manuelle und instrumentelle Funktionsanalyse waren ebenso Thema wie die elektronische Registrierung. Von den Wirkmechanismen der Schiene, Präparation und Abformung bis schließlich zur Übertragung der Referenzposition wurde fundiertes Fachwissen in einer logisch nachvollziehbaren Struktur vorgetragen. Piet Troost zeigte, dass die Okklusion für moderne Restaurationen in allen Phasen von Zahnarzt und Zahntechniker in Teamarbeit gemeinsam zu erarbeiten sind. Dabei stellt die elektronische Registrierung der UK-Dynamik ein Paradigmenwechsel in der Okklusionsplanung und auch -gestaltung dar: für Praxis und Labor. Gespickt mit praktischen Tipps und Erfahrungen führte der erprobte Referent durch das fünfstündige Programm.

Nach dem Referat bot sich den begeisterten Teilnehmern noch Gelegenheit, sich mit Referent und Kollegen über die Thematik der Okklusion auszutauschen. Das stilvolle Ambiente der Pyramide und der sehr gute Service am Buffet sorgten für einen entspannten Ausklang der Veranstaltung. Auch der Flemming Infostand wurde sehr gut besucht.

Die Reaktionen der Besucher waren durchweg sehr positiv. Für Flemming Dental ist das der  Motivationsschub für weitere Fortbildungen dieser Art.

_DSC1019_Vortrag_Troost
_DSC1010_Begrüßungsrede_NLL_Nürnberg

"Abstrakte Malerei"

04.03.2014 | Hier finden Sie einen kleinen Eindruck der mit Spachteltechnik und Ölfarben entstandenen Bilder.

Im Februar 2014 fand unser Kurs "Abstrakte Malerei" in Verbindung mit Spachteltechniken und Ölmalfarben statt.  Alle Teilnehmer hatten viel Freude und Spaß und es entstanden sehr kreative und vielfaltige Bilder. Hier erhalten Sie einen kleinen Eindruck:

Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art

13.02.2014 | Bereits zum wiederholten Male lud das Leipziger Labor zu seiner Jahresauftaktveranstaltung ein und machte seinen Kunden auf diese Art und Weise ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art.

Um den historisch wertvollen Orten der Messestadt treu zu bleiben, fand die diesjährige Veranstaltung in dem Auerbachs Keller zu Leipzig statt.

„Wir konnten 58 Zahnärzte begrüßen, von denen wir durchgängig positives Feedback und Dank erhalten haben.“ So die Organisatorin Peggy Opitz.

Der Aspekt Zeit stand an dem Abend im Mittelpunkt des Geschehens. Unter dem Motto „ Hier bin ich Mensch, hier kann ich sein“ verlebten die Leipziger zahlreiche schöne Stunden in der zweitältesten Gaststätte Leipzigs.

Herr Gabert beflügelt die Gäste mit einer vertrauenswürdigen, offenen Rede, um dann zum Buffet zu laden.

Die angeregten Gespräche wurden unterbrochen, als es hieß: „Der Geist der Medizin ist leicht zu fassen.” Mephisto betrat lautstark den Raum und zog alle Gäste in seinen Bann. Das Hexenelixier, bekannt als Trunk der Jugend legte seinen Zauber auf alle Anwesenden und beflügelte diese zu einer Ausdauer bis 23:30 Uhr, um im Anschluss alle frohen Mutes nach Hause zu führen.

Haben Sie Fragen zum Thema Zahnersatz?

09.01.2014 | Zahnersatz ist auch Vertrauenssache – Wir wollen Vertrauen schaffen!

Werfen Sie einen Blick in ein erfahrenes deutsches Meisterlabor und lassen Sie sich vom Zahntechnikermeister Andreas Thiel und von Ralph Kallmeier ihre Fragen rund um das Thema Zahnersatz beantworten!

Prothetikberatungs-Tag bei Flemming Dental Waren

Jeden Mittwoch von 14:00 bis 18:00 Uhr oder kostenfrei telefonisch unter (0800) 522 67 32

Flemming Dental stellt die Weichen neu

04.01.2014 | Neue Struktur, neuer Markenauftritt, neue Services: Flemming Dental stellt die Weichen neu

Zum Start des neuen Jahres präsentiert sich Flemming Dental mit neuen Strukturen, einem komplett neuen Markendesign und neuen Offline- und Online-Kommunikationsangeboten für seine Zahnarztkunden. Die umfassende Erneuerung der Strukturen wie auch der Marke soll dazu beitragen, das Unternehmen noch besser am Markt zu positionieren und seine Alleinstellungsmerkmale deutlicher nach außen zu tragen. „Wir sind heute bereits führend in der Branche, wenn es um Qualität, Technologie und Service geht“, sagt Tobias Kiesewetter, Geschäftsführer von Flemming Dental. „Diese Position wollen wir ausbauen, indem wir stärker zeigen, was uns auszeichnet und wie exzellent und umfassend unser Angebot für den Zahnarzt ist.“

Flemming Dental bietet aufgrund der regionalen Struktur an rund 40 Standorten bundesweit die direkte Nähe zu seinen Kunden, was nun auch im  Slogan „Ihre Dental-Experten vor Ort“ zum Ausdruck gebracht wird. Die frischen Farben und Formen des neuen Designs verdeutlichen, dass Flemming Dental sich als Gestalter von hochwertigem Zahnersatz „Made in Germany“ versteht. „Bei uns treffen individuelle Gestaltungsfähigkeiten auf modernste Fertigungstechnologien “, erläutert Kiesewetter. „Denn Gestalten bedeutet für uns auch Entwickeln: neue Ideen, Verfahren und Techniken ausarbeiten und die gestalterischen Möglichkeiten moderner Zahntechnik ausschöpfen. Damit bestimmen wir schon heute aktiv die Dentalszene.“

Mit den assoziierten Partnerunternehmen Dental Partner Technologiezentrum (DPT) und Dental Partner Care (DPC) sieht sich Flemming Dental auch strukturell bestens gerüstet für die Zukunft. Das DPT testet neue Verfahren und Technologien für die Labore der Flemming Dental Gruppe und hilft so, den technologischen Vorsprung zu sichern. Das DPC wiederum bietet zusätzliche Services für die Praxis, z.B. mit einem Einkaufsclub oder mit Marketing-Support für den Zahnarzt.

Flemming Dental Zahnärzte-Fortbildung: Großes Interesse an Tagung „Dentale weiße Welt“

25.11.2013 | Rund zwei Monat vor Beginn der „Dentalen weißen Welt“ ist die jährlich stattfindende Zahnärzte-Fortbildung von Flemming Dental bereits vollständig ausgebucht.

Hamburg, 25. November 2013 – Rund zwei Monat vor Beginn der „Dentalen weißen Welt“ ist die jährlich stattfindende Zahnärzte-Fortbildung von Flemming Dental bereits vollständig ausgebucht. Die dreitägige Fachtagung, die mit insgesamt 17 Fortbildungspunkten nach den Leitlinien der BZÄK/DGZMK akkreditiert ist, findet im Januar 2014 zum 9. Mal statt. Sie wird in insgesamt elf Expertenpanels aktuelle Fragen der Zahnmedizin und Zahntechnik behandeln. Wichtige Themen sind die Fortschritte der digitalen Zahnmedizin bis hin zur „Zahnmedizin 2.0“, die Optimierungspotentiale an der Schnittstelle Zahnmedizin und Zahntechnik sowie Hinweise zur erfolgreichen Praxisführung. Referenten sind u.a. Prof. Dr. Martin Jörgens, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin, Prof. Dr. Dr. Andree Piwowarczyk, Leiter des Lehrstuhls für Zahnärztliche Prothetik und Dentale Technologie der Universität Witten/Herdecke, sowie die Praxismanagement-Berater Dr. Ingo Kock und Yvonne Kasperek. Zahntechnik-Experten von Flemming Dental werden Neuerungen aus dem Bereich der CAD/CAM-Technologie vorstellen und Themen wie digitale Abformungen und Intraoral-Scan diskutieren. Das inhaltliche Programm wird durch eine Industrieausstellung begleitet.

Wie in den Jahren zuvor ist die „Dentale weiße Welt“ als exklusives Event konzipiert, das zahnärztliche Fortbildung mit alpinem Schnee- und Ski-Spaß verbindet. Tagungsort ist 2014 erstmals  der Aqua Dome - Tirol Therme Längenfeld, eine der modernsten Thermen in Österreich. Zahnärztinnen und Zahnärzte können hier die Gletscherwelt der umliegenden Ötztaler Alpen erleben sowie die Fitness- und Welless-Angebote der Therme nutzen. Highlights des Rahmenprogramms von Flemming Dental sind eine eigens konzipierte Winterolympiade mit den Disziplinen Bungee-Running, Teamski und Quadparcours sowie ein Schneeschuh-Biathlon. Neben einem  Galaabend mit Live-Musik sorgen zwanglose Abende  wie eine Après-Ski-Party für die abwechslungsreiche Unterhaltung der Gäste

Flemming Kongress & MEHR 2013

28.08.2013 | Vom 31.05. bis 02.06.2013 begrüßte Flemming Dental im renommierten Westin Grand Hotel in München rund 300 Teilnehmer, darunter zahlreiche Zahnärztinnen und Zahnärzte aus ganz Deutschland, Industriepartner und Zahntechniker zum "Flemming Kongress & MEHR".

Vom 31.05. bis 02.06.2013 begrüßte Flemming Dental im renommierten Westin Grand Hotel in München rund 300 Teilnehmer, darunter zahlreiche Zahnärztinnen und Zahnärzte aus ganz Deutschland, Industriepartner und Zahntechniker zum "Flemming Kongress & MEHR".

Unter Leitung von Prof. Dr. Wolf-Dieter Grimm, emeritierter Leiter des Lehrstuhls für Parodontologie an der Universität Witten-Herdecke, beleuchteten knapp 20 Fachvorträge zahlreiche aktuelle wissenschaftliche wie auch praktische Erkenntnisse der Zahnmedizin. Dabei standen vielfach Fragestellungen der Implantologie im Fokus, aber auch Fragen der Lasertechnologie, der Radiologie, der dentalen Bildgebung sowie der digitalen Zahnmedizin. Unter den hochkarätigen Referenten des Kongresses waren u.a. Prof. Dr. Martin Jörgens, Universität Sevilla, Prof. Dr. Marc Schmitter, Universität Heidelberg, Prof. Joachim Jackowski, Universität Witten-Herdecke, sowie viele andere wissenschaftlich sowie niedergelassen tätige Zahnmediziner und Zahnmedizinerinnen.

Entsprechend konnten sich die Teilnehmer über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien der Implantolologie informieren, aber auch über Prothetik, Pathologie, Bildgebung sowie über „Randthemen“ wie Funktionsstörungen und Psychosomatik ihrer Patienten.

Flemming Dental hat den Kongress bereits zum 14. Mal ausgerichtet. Die Fortbildung für Zahnärzte wird von einer Industrieausstellung sowie einem bunten Rahmenprogramm begleitet. So fand zum Abschluss eine zünftige bayerische Party im urigen Löwenbräukeller statt.

zurück